Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Wabe

Das Stichwort Wabe bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Ein Bienennest besteht aus mehreren Waben. Die Bienen bauen die Waben aus dem von ihnen produzierten Bienenwachs. Die Waben bestehen aus einer Vielzahl regelmäßig angeordneter, sechseckiger Zellen.

Ablagerungen in Brut- und Honigwaben
Fachkundenachweis Honig

Ablagerungen in Brut- und Honigwaben

Lernseite: Alles, was die Bienen mit Pollen und Nektar eintragen, sammelt sich in den Waben an. In den Brutzellen lagern sich Reste der Puppenhaut und Kot ab. Vor allem fettlösliche Substanzen gehen teilweise in das Wachs über.

Ableger bilden
Schnupperkurs

Ableger bilden

Lernseite: Der Imker teilt ein Bienenvolk, bevor es in Schwarmstimmung kommt. Der Imker bildet einen Ableger. Sind Brutwaben dabei, spricht man von einem Brutableger.

Aufbau eines Brutnestes
Anfängerkurs

Aufbau eines Brutnestes

Aufgabe: Eine Brutwabe besteht aus unterschiedlichen Bereichen mit unterschiedlichen Funktionen und Zellen. Welche Zellen können Sie erkennen?

Aussondern alter Brutwaben
Anfängerkurs

Aussondern alter Brutwaben

Lernseite: Wir versuchen, die Völker in ihren Beuten zu halten. Wild lebende Bienenvölker geben ihre Nisthöhlen nach wenigen Jahren wieder auf. Halten wir Bienen, so liegt es in unserer Verantwortung alte Waben regelmäßig zu entfernen.

Baubiene
Schnupperkurs

Baubiene

Lernseite: Bei einem Teil der Stockbienen sind ab dem 11. Tag die Wachsdrüsen aktiv. Sie arbeiten als Baubienen und produzieren kleine, farblose und durchscheinende Wachsplättchen.

Betriebsweise und Beute
Anfängerkurs

Betriebsweise und Beute

Lernseite: Die klassische Magazinbeute funktioniert als Mobilbeute. Die Waben werden dabei von den Bienen in Rähmchen gebaut. Der Bienenkorb ist eine Stabilbeute, die ohne mobile Rähmchen arbeitet.

Schnupperkurs

Bienenwachs

Lernseite: Wachs war bereits in der Frühzeit und im Mittelalter ein wertvolles Gut. Bienenwachs ist ein Ausscheidungsprodukt aus den Wachsdrüsen der Honigbiene. Wachs ist keine chemische sondern eine warenkundliche Bezeichnung.

Die Alterung von Waben
Anfängerkurs

Die Alterung von Waben

Lernseite: Frisches Wachs ist farblos, weißlich durchscheinend. Nach ein oder zwei Jahren sind Waben goldgelb bis braun gefärbt. Pollen und Propolis färben die Waben besonders intensiv. Schadstoffe können sich in den Waben anreichern.

Anfängerkurs

Die Beuten - Magazinbeuten

Lernseite: Die Haltung in der Magazinbeute ist heute die verbreitete Form der Bienenhaltung. Die Magazinbeute ist eine Vertikalbeute, weil sie vertikal, in der Höhe, erweitert werden kann.

Entnahme der Honigwaben
Schnupperkurs

Entnahme der Honigwaben

Lernseite: Bei der Honigernte dürfen nur reine Honigwaben entnommen werden. Brut darf auf Waben, die später geschleudert werden, nicht vorhanden sein. Brut würde den Honig verunreinigen.

Anfängerkurs

Fachbegriffe der Magazinimkerei

Aufgabe: Bei der Bienenhaltung begegnen Sie immer wieder Fachbegriffen. Ein paar dieser Begriffe sollten Sie kennen. Die wichtigsten Begriffe im Bereich Beuten und Waben fragen wir hier ab.

Gerätschaften zum Rähmchenbau
Schnupperkurs

Gerätschaften zum Rähmchenbau

Lernseite: Die Rähmchen sind aus Holz und geben den Waben eine größere Stabilität. Die Rähmchen haben standardisierte Maße, so dass man sie zwischen den Beuten austauschen kann.

Honigernte
Schnupperkurs

Honigernte

Lernseite: Ein Höhepunkt der imkerlichen Arbeit ist die Honigernte. Der richtige Zeitpunkt für die Entnahme der Honigwaben ist wichtig. Der Honig wird im deutschsprachigen Raum durch Schleudern gewonnen.

Schnupperkurs

Honigschleuder

Lernseite: Honigschleudern gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Einfache Schleudern werden über eine Handkurbel angetrieben. Andere besitzen einen elektrischen Antrieb. In die Schleuder werden die entdeckelten Honigwaben gestellt oder eingehängt.

Honig schleudern
Schnupperkurs

Honig schleudern

Lernseite: Vor dem Schleudern entfernt der Imker die Wachsdeckel von den Honigwaben. Beim Schleudern wird der Honig durch die entstehenden Fliehkräfte aus den Waben gezogen. Nur Honigwaben werden geschleudert, keinesfalls Brutwaben.

Fachkundenachweis Honig

Kontrollpunkt: Wabe

Lernseite: Die Entnahme der Waben ist ein wichtiger Kontrollpunkt zur Qualitätssicherung. Nehmen Sie jede Wabe in die Hand und schauen Sie jede Wabe gründlich an.

Anfängerkurs

Leere Waben - Honigfeuchte Leerwaben

Aufgabe: Was machen Sie mit ausgeschleuderten Honigwaben?

Anfängerkurs

Mittelwand, Naturwabenbau und Wildbau

Lernseite: In der Magazin-Imkerei wird mit verdrahteten Rähmchen und der Vorgabe einer Mittelwand gearbeitet. Unterschieden werden kontrollierter Wabenbau mit Mittelwand, Naturbau im Rähmchen und unkontrollierter Wildbau.

Anfängerkurs

Rähmchen und Rähmchenmaße

Lernseite: Rahmen, auch Rähmchen oder Wabenrähmchen genannt, ermöglichen den sogenannten Mobilbau oder die Mobilbeute. Die Bienen bauen die Waben innerhalb der Rähmchen. Eine Wabe kann mit dem Rahmen aus der Beute entnommen werden.

Schnupperkurs

Tanzsprache der Honigbiene

Lernseite: Keine Biene sieht eine andere Biene tanzen. Die Biene sieht gar nichts, weil im Bienenstock ist es stock-finster. Die Bienen im Stock nehmen einander durch Vibrationen und direkten Kontakt wahr.

Transport der Waben
Fachkundenachweis Honig

Transport der Waben

Lernseite: Waben müssen immer in Transportkisten oder Zargen bienendicht gelagert und transportiert werden. Der Transport hat in einem sauberen und geschlossenen Fahrzeug zu erfolgen.

Anfängerkurs

Waben-Ikebana - Bienensitz korrigieren

Lernseite: Mit einer möglichen Korrektur des Bienensitzes ist ein Umhängen der Brutwaben gemeint. Einige Imker machen daraus eine wahre Passion. Andere gehen davon aus, dass die Bienen am besten wissen, was für ihr Nest gut ist.

Anfängerkurs

Wabenbau

Lernseite: Der Bau neuer Waben ist eine aufwendige Sache. Bienen bauen deshalb neue Waben nur dann, wenn es notwendig ist.

Anfängerkurs

Wabenbock

Lernseite: Ein Wabenbock dient dem Einhängen von Waben. Es erleichtert das Arbeiten am Volk, wenn man bei der Durchsicht ein oder zwei Waben vorübergehend entnehmen kann.

Wabenhygiene in der Betriebsweise
Fachkundenachweis Honig

Wabenhygiene in der Betriebsweise

Lernseite: Unter Wabenhygiene versteht man in der Imkerei die laufende Erneuerung der Waben. Eine Wabe sollte nicht älter als zwei bis drei Jahre werden. Alte Waben sollten regelmäßig bei der Völkerpflege im Spätsommer entfernt werden.

Wabenhygiene und Wachsgewinnung
Anfängerkurs

Wabenhygiene und Wachsgewinnung

Lernseite: Wabenhygiene heißt wörtlich übersetzt gesunde Wabe. Die Waben sind die Wohnung der Bienen und ihrer Brut. Saubere und keimarme Waben sind eine wichtige Vorsorge gegen Krankheiten und Parasiten.

Wabenhygiene zur Vermeidung von Rückständen
Varroamilbe und ihre Behandlung

Wabenhygiene zur Vermeidung von Rückständen

Lernseite: Unter Wabenhygiene versteht man in der Imkerei die laufende Erneuerung der Waben. Eine Wabe sollte nicht älter als zwei bis drei Jahre werden. Alte Waben sollten regelmäßig bei der Völkerpflege im Spätsommer entfernt werden.

Schnupperkurs

Was ist Bienenwachs? (2/2)

Lernseite: Deutlich kann man frisches Bienenwachs, so genanntes Jungfernwachs, von Wachs aus alten Waben unterscheiden. Waben werden mit der Zeit immer dunkler, von weiß über goldgelb bis zu einem dunklen braun.

Fachkundenachweis Honig

Was verstehen Sie unter Wabenhygiene?

Aufgabe: Ein wichtiger Aspekt einer guten Betriebsweise ist die Wabenhygiene. Was versteht man darunter? Welchen Vorteil hat das Einhalten einer Wabenhygiene?

Wie Bienenwachs entsteht.
Schnupperkurs

Wie Bienenwachs entsteht.

Lernseite: Die Baubienen erhöhen ihren Fettstoffwechsel, um Bienenwachs zu produzieren. Das Volk verbraucht sehr viel Zucker, wenn Waben gebaut werden. Das Wachs wird von den Drüsen am Hinterleib ausgeschieden und erstarrt zu kleinen Wachsplättchen.

Zurück zum Stichwort-Index