Start
Kurse
Index
Glossar
Suche

Stichwort: Honigsorten

Das Stichwort Honigsorten bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Schnupperkurs

Akazienhonig - Robinienhonig

Lernseite: Der Name ist für Akazienhonig aus Deutschland nicht korrekt. Es müsste eigentlich Robinienhonig heißen. Seine Farbe ist sehr hell, wasserklar bis gelblich. Das Aroma dieses Honigs ist sehr mild.

Schnupperkurs

Blütenhonig

Lernseite: Blütenhonig ist eine Sammelbezeichnung für Honige, die die Bienen aus Nektar gewonnen haben. Blütenhonig ist somit eine Honigsorte aber kein Sortenhonig.

Schnupperkurs

Buchweizenhonig

Lernseite: Buchweizenhonig ist ein Blütenhonig mit einer kräftigen, dunklen Farbe. Im Geschmack ist Buchweizenhonig so stark und ausgeprägt, dass er manchen Waldhonig übertrifft.

Schnupperkurs

Edelkastanienhonig

Lernseite: Beim Kastanienhonig stammt der Nektar von der Edelkastanie, auch Esskastanie oder Marone genannt. Der Nektar stammt nicht nur aus den Blüten sondern auch aus extrafloralen Nektarien. Diese Honigsorte kann sich als eine Mischtracht oder reine Honigtautrac

Fachkundenachweis Honig

Frühtrachthonig

Lernseite: Unter Frühtrachthonig versteht man Honig aus dem Nektar der Frühjahrsblüten. Die Tracht setzt sich aus dem Nektar der frühblühenden Pflanzen zusammen: Obstblüten, Löwenzahn, Schlehen und frühblühende Wiesenblumen sowie Frühblüher unserer Wälder.

Schnupperkurs

Heidehonig

Lernseite: Die Trachtpflanze für den Heidehonig sind das Heidekraut sowie die Arten der Glockenheide. Der Heidehonig hat ein würziges, herbes mitunter säuerliches Aroma. Im Raum Lüneburg hat sich die Heideimkerei entwickelt.

Fachkundenachweis Honig

Honigsorten

Lernseite: Die Bezeichnung einer Honigsorte ist laut dem Deutschen Imkerbund eine „allgemeine, nicht sortenspezifische Bezeichnung“ und „stellt keine botanische Sortendeklaration dar“.

Schnupperkurs

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Es gibt viele Honigsorten, aber nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Haben die Bienen den Nektar oder Honigtau überwiegend von einer Pflanze gesammelt, so bezeichnet man den Honig als sortenrein.

Fachkundenachweis Honig

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Es gibt viele Honigsorten im Handel. Nur bestimmte, sortenreine Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Die Produktion an deutschem Honig reicht nicht aus. Um den Bedarf zu decken, werden Honige importiert.

Anfängerkurs

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Die Angabe einer Honigsorte ist eine allgemeine Bezeichnung ohne exakte Festlegung auf eine Trachtpflanze. Ein Honig, der überwiegend aus einer Trachtquelle stammt, ist ein Sortenhonig.

Schnupperkurs

Kleehonig

Lernseite: Kleehonig gehört zu den Honigsorten mit mildem Geschmack. Seine Farbe ist weiß bis weiß-gelblich. Der Honig ist reich an Traubenzucker (Glukose).

Schnupperkurs

Linden- und Lindenblütenhonig

Lernseite: Es gibt den Blütenhonig, den die Bienen aus dem Nektar der Lindenblüten bereiten, der Lindenblütenhonig. Spricht der Imker nur von Lindenhonig, so meint er den Honig, der aus Nektar und dem von der Linde gesammelten Honigtau entsteht.

Schnupperkurs

Löwenzahnhonig

Lernseite: Der Löwenzahn ist die Frühtracht im Allgäu. Die Farbe ist goldgelb und der Geschmack ist fruchtig. Es ist eine Honigsorte, die schnell auskristallisieren.

Schnupperkurs

Phaceliahonig

Lernseite: Als Trachtpflanze interessant wurde Phacelia, seit sie als Futterpflanze und Zwischenfrucht angebaut wird. In den letzten Jahren hat ihr Anbau beträchtlich zugenommen und damit das Angebot an dieser Honigsorte.

Schnupperkurs

Rapshonig

Lernseite: Raps wird seit ein paar Jahren vermehrt als Rohstofflieferant angebaut. Er ist reich an Blüten und liefert sehr viel Nektar und Pollen. Der Rapshonig ist zu einem bekannten Sortenhonig geworden.

Fachkundenachweis Honig

Regionale Honige

Lernseite: Die Bezeichnung regionaler Honig ist selbstverständlich keine Honigsorte. Aber Sie können die Bezeichnung Ihrer Honigsorten durch eine Bezeichnung Ihrer Region ergänzen.

Schnupperkurs

Tannenhonig

Lernseite: Deutscher Tannenhonig ist ein Sortenhonig. Der gesammelte Honigtau stammt überwiegend von der Weißtanne. Bei importierten Honigen ist diese Honigsorte nicht unbedingt sortenrein.

Anfängerkurs

Übungsaufgaben zu Honig und Honigsorten

Lernseite: Was ist Honig und welche Honigarten und Sortenhonige gibt es? Hier können Sie Ihr Wissen testen und möglicherweise auch eine Wissenslücke schließen.

Fachkundenachweis Honig

Verdeckeln

Lernseite: Sind die Zellen auf einer Honigwabe überwiegend verdeckelt, so zeigt dies dem Imker an, dass diese Wabe geerntet werden kann. Die Honigbienen verschließen nur ihren reifen Honig mit Wachsdeckeln.

Schnupperkurs

Waldhonig

Lernseite: Der Waldhonig ist ein Honigtauhonig. Die Bienen sammeln dazu die Ausscheidungen von Pflanzenläusen, den Honigtau. Die Läuse leben auf und von Nadelbäumen und Laubbäumen.

Schnupperkurs

Wildblütenhonig

Lernseite: Den Nektar für die Zubereitung des Wildblütenhonig stammt von wild wachsenden Pflanzen. In unserer typischen Agarlandschaft ist ein reiner Wildblütenhonig eine Rarität.

Zurück zum Stichwort-Index