Start
Kurse
Index
Glossar
Suche

Stichwort: Brutwabe

Das Stichwort Brutwabe bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Wabe, in die die Königin Eier (Stifte) abgelegt hat. In der Wabe finden sich in der Regel alle Entwicklungsstadien der Bienenbrut: Eier, Maden und Puppen. Auf der Wabe können auch Honig und Pollen eingelagert sein.

Fachkundenachweis Honig

Ablagerungen in Brut- und Honigwaben

Lernseite: Alles, was die Bienen mit Pollen und Nektar eintragen, sammelt sich in den Waben an. In den Brutzellen lagern sich Reste der Puppenhaut und Kot ab. Vor allem fettlösliche Substanzen gehen teilweise in das Wachs über.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Ablauf des Bannwabenverfahrens

Lernseite: Die Königin wird durch Absperrgitter für 6 bis 7 Wochen auf die jeweils einzige Brutwabe imVolk gebannt. Etwa alle 7 bis 10 Tage wird diese Brutwabe gegen eine Leerwabe getauscht. Die Brutwabe wird bis zur Verdeckelung im Volk belassen und vernicht

Schnupperkurs

Ableger bilden

Lernseite: Der Imker teilt ein Bienenvolk, bevor es in Schwarmstimmung kommt. Der Imker bildet einen Ableger. Sind Brutwaben dabei, spricht man von einem Brutableger.

Anfängerkurs

Amerikanische Faulbrut (AFB)

Lernseite: Der Erreger der Amerikanische Faulbrut ist das Bakterium Paenibacillus larvae. Seine Dauerstadien sind hitzeresistent und sehr schwer zu bekämpfen. Die AFB ist eine meldepflichtige Tierseuche.

Anfängerkurs

Ansicht einer Brut

Aufgabe: Wie ist eine Brutwabe aufgebaut? Das Foto rechts zeigt einen typischen Ausschnitt aus einer Brutwabe. Was wissen Sie darüber?

Anfängerkurs

Aufbau eines Bienennestes

Lernseite: Im Zentrum einer Brutwabe befinden sich die Brutzellen und dann folgen nach außen hin ein paar Zellen mit Pollen. Umrandet wird das Brutnest von Honigzellen mit reifen oder frischem, unreifen Honig.

Anfängerkurs

Aufbau eines Brutnestes

Aufgabe: Eine Brutwabe besteht aus unterschiedlichen Bereichen mit unterschiedlichen Funktionen und Zellen. Welche Zellen können Sie erkennen?

Varroamilbe und ihre Behandlung

Bannwabenverfahren

Lernseite: Das Bannwabenverfahren ähnelt dem Schneiden der Drohnenbrut. Es wird für eine begrenzte Zeit die gesamte, verdeckelte Brut des Bienenvolkes entnonmen. Ein hoher Prozentsatz der Varroamilben wird entfernt.

Anfängerkurs

Baubienen

Lernseite: Bei einem Teil der Stockbienen aktivieren sich ab dem 11. Tag die Wachsdrüsen. Diese Bienen arbeiten als Baubienen. Im Frühjahr legen die Baubienen neue Brutwaben an.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Bau und Funktion einer Bannwabe

Lernseite: Eine Bannwabe ist eine leere, aber ausgebaute Wabe, die als Brutwabe geeignet ist. Auf die Holzrahmen der Wabentasche sind Absperrgitter geschraubt, die die Königin nicht passieren kann.

Fachkundenachweis Honig

Brutraum und Honigraum

Lernseite: Im Frühjahr und Sommer gibt es bei Wirtschaftsvölkern eine klare Trennung in Brutraum und Honigraum. Ein oder zwei Zargen sind der Brutraum. Der Honigraum besteht aus einer Zarge, die dem Brutraum aufgesetzt wird.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Brutuntersuchung

Lernseite: Während der Brutzeit befindet sich die Mehrzahl der Varroamilben in den verdeckelten Brutzellen. Speziell von Ende April bis Juni ist es empfehlenswert, sich die geschnittene Drohnenbrut genau anzuschauen.

Schnupperkurs

Entnahme der Honigwaben

Lernseite: Bei der Honigernte dürfen nur reine Honigwaben entnommen werden. Brut darf auf Waben, die später geschleudert werden, nicht vorhanden sein. Brut würde den Honig verunreinigen.

Anfängerkurs

Kleine und Große Wachsmotte

Lernseite: Die Wachsmotten sind Vorratsschädlinge der Honigbienen. Es sind Schmetterlinge, die ihre Eier in Bienenvölkern abgelegen. Der größte Schaden entsteht durch den Fraß der Larven an den Waben.

Anfängerkurs

Rotation der Zargen - Entfernen alter Brutwaben

Aufgabe: Was versteht man unter der Rotation der Zargen? Können Sie sinnvolle von unsinnigen Ratschlägen zur Rotation unterscheiden? Welche der folgenden Ratschläge würden Sie in die Tat umsetzen?

Anfängerkurs

Überalterte Brutwaben

Aufgabe: Woran erkennen Sie, dass Brutwaben zu alt für die weitere Nutzung sind? Warum sollten diese aus dem Bienenstock entfernt werden?

Fachkundenachweis Honig

Wabenhygiene als Vorbeugung gegen Infektionen

Lernseite: Eine gute Wabenhygiene mit einer laufende Erneuerung der Waben kann der Ausbreitung von Krankheiten und Parasiten vorbeugen.

Fachkundenachweis Honig

Wabenhygiene in der Betriebsweise

Lernseite: Unter Wabenhygiene versteht man in der Imkerei die laufende Erneuerung der Waben. Eine Wabe sollte nicht älter als zwei bis drei Jahre werden. Alte Waben sollten regelmäßig bei der Völkerpflege im Spätsommer entfernt werden.

Anfängerkurs

Wachsgewinnung

Lernseite: Pro Jahr und Volk fallen etwa 10 - 12 Waben an. Dazu kommt das Wachs vom Entdeckeln und der geschnittenen Drohnenbrut. Das Wachs kann in einem Sonnenwachsschmelzer eingeschmolzen werden.

Anfängerkurs

Ziele der Wabenhygiene

Aufgabe: Warum sollte man die Regeln der Wabenhygiene beachten? Warum ist die Wabenhygiene so wichtig? Welche Vorteile hat die Beachtung der Wabenhygiene für Sie und Ihre Völker?

Zurück zum Stichwort-Index