Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Völkerführung

Das Stichwort Völkerführung bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Fachkundenachweis Honig

Ablagerungen in Brut- und Honigwaben

Lernseite: Alles, was die Bienen mit Pollen und Nektar eintragen, sammelt sich in den Waben an. In den Brutzellen lagern sich Reste der Puppenhaut und Kot ab. Vor allem fettlösliche Substanzen gehen teilweise in das Wachs über.

Ableger bilden
Schnupperkurs

Ableger bilden

Lernseite: Der Imker teilt ein Bienenvolk, bevor es in Schwarmstimmung kommt. Der Imker bildet einen Ableger. Sind Brutwaben dabei, spricht man von einem Brutableger.

Anfängerkurs

Ablegerbildung im Frühsommer

Aufgabe: Der Frühsommer ist der richtige Zeitpunkt, um Ableger aus den Völkern zu bilden. Aber warum soll man überhaupt Ableger bilden?

Fachkundenachweis Honig

Absperrgitter zwischen Brutraum und Honigraum

Lernseite: Brutraum und Honigraum können durch ein Absperrgitter klar voneinander getrennt werden. Das Absperrgitter garantiert, dass Honigwaben immer brutfrei sind. Die Maschen sind so eng, dass die Königin nicht hindurchpasst.

Behandlung gegen die Varroamilbe
Fachkundenachweis Honig

Behandlung gegen die Varroamilbe

Lernseite: Varroamilben, Varroa destructor, sind immer vorhanden. Es ist wichtig zu wissen, wie stark das einzelne Volk befallen ist. Ein Befall durch die Varroamilbe führt zur Schwächung des Volkes.

Beobachten und Kontrollieren
Schnupperkurs

Beobachten und Kontrollieren

Lernseite: Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Imkerei ist, dass man seine Völker kennt. Man muss immer wissen, in welchem Zustand das einzelne Volk ist.

Brutraum und Honigraum
Fachkundenachweis Honig

Brutraum und Honigraum

Lernseite: Im Frühjahr und Sommer gibt es bei Wirtschaftsvölkern eine klare Trennung in Brutraum und Honigraum. Ein oder zwei Zargen sind der Brutraum. Der Honigraum besteht aus einer Zarge, die dem Brutraum aufgesetzt wird.

Buchführung - die Stockkarte
Schnupperkurs

Buchführung - die Stockkarte

Lernseite: Ein wichtiger Aspekt der Völkerführung ist die Übersicht zu behalten. Jeder Imker, auch der Hobby-Imker, sollte Aufzeichnungen machen über seine Völker.

Das Volk
Fachkundenachweis Honig

Das Volk

Lernseite: Ein gesundes und starkes Bienenvolk produziert ausreichend Honig, so dass Honig entnommen werden kann. Für das langfristige Überleben als Volk ist ein gut ausgeprägtes Brutnest notwendig.

Einengen - die Beute reduzieren
Schnupperkurs

Einengen - die Beute reduzieren

Lernseite: Ein wichtiger Aspekt der Völkerführung ist die Größe des zur Verfügung stehend Raums an die Volkstärke der Bienen anzupassen. Im Herbst kann es sinnvoll sein, die Beute zu verkleinern.

Kunstschwarm bilden
Schnupperkurs

Kunstschwarm bilden

Lernseite: Die beste Form der Ablegerbildung ist ein Kunstschwarm. Es ist ein vollständiger Neuanfang für ein Volk und entspricht darin einem natürlichen Schwarm. Eine junge, begattete Bienenkönigin wird zugesetzt.

Fachkundenachweis Honig

Übungsaufgaben: Völkerführung und Betriebsweise

Lernseite: Völkerführung und Betriebsweise beeinflussen die Qualität des Produkts Honig ganz entscheidend. Mit den Aufgaben auf dieser Seite können Sie Ihre Fachkunde testen.

Anfängerkurs

Übungsaufgaben zur Wabenhygiene

Lernseite: Eine konsequent durchgeführte Wabenhygiene ist ein wichtiger Baustein einer guten Völkerführung. Was wissen Sie über Wabenhygiene? Was machen Sie mit dem anfallenden Wachs?

Völkerführung - Ableger bilden
Schnupperkurs

Völkerführung - Ableger bilden

Lernseite: Die Völkerführung ist mit die wichtigste Aufgabe des Imkers. Es gibt eine optimale Stärke für ein Bienenvolk.

Fachkundenachweis Honig

Völkerführung und Betriebsweise

Lernseite: Eine Völkerführung mit guter, langfristiger Planung ist der Schlüssel zur erfolgreichen Imkerei. Gute Volkerführung ist Voraussetzung für ein sauberes, hygienisch einwandfreies Produkt.

Wabenhygiene als Vorbeugung gegen Infektionen
Fachkundenachweis Honig

Wabenhygiene als Vorbeugung gegen Infektionen

Lernseite: Eine gute Wabenhygiene mit einer laufende Erneuerung der Waben kann der Ausbreitung von Krankheiten und Parasiten vorbeugen.

Fachkundenachweis Honig

Was ist eine Futterwabe?

Aufgabe: Nach der letzten Honigernte wird den Bienen ein Wintervorrat in Form von Futterteig oder Zuckerlösung angeboten. Die Bienen lagern die Vorräte in den Futterwaben.

Wintervorbereitungen
Schnupperkurs

Wintervorbereitungen

Lernseite: Nach der letzten Honigernte werden die Bienen gezielt gefüttert (Wintereinfütterung). Jetzt kontrolliert der Imker, ob das Volk fit ist für den Winter. Der Herbst ist der geeignete Zeitpunkt für die Bekämpfung der Varroa-Milbe.

Zurück zum Stichwort-Index