Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Belegstelle

Das Stichwort Belegstelle bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Eine Belegstelle ist ein geografisches Gebiet, in dem die Begattung einer Königin kontrolliert mit ausgesuchten Drohnen erfolgt. Das Gebiet muss geografisch isoliert sein, wie eine Insel oder das Hochgebirge.

Anfängerkurs

Ableger kaufen

Lernseite: Mai und Juni sind die Monate, in denen Imker große Völker teilen und Ableger bilden. Kaufen Sie von einem Imker zwei oder drei Ableger. Diese Völker sind noch klein und neigen nicht zur Schwarmbildung.

Begattungsableger - Königinnenaufzucht
Schnupperkurs

Begattungsableger - Königinnenaufzucht

Lernseite: Wird eine Königin in einem Weiselnäpfchen groß gezogen, so wird sie vor dem Schlüpfen separiert. Sie wird dann in ein kleines, junges Volk, Begattungsableger, gesetzt.

Die kontrollierte Paarung -  der königliche Akt
Schnupperkurs

Die kontrollierte Paarung - der königliche Akt

Lernseite: Für eine gezielte Zucht braucht man jetzt kontrollierte Bedingungen. Dazu wählt man geografisch abgelegene Ort wie das Hochgebirge oder Inseln. Drohnen und junge Bienenköniginnen gehen auf eine Hochzeitsreise der besonderen Art.

Schutz- und Sperrbezirke
Anfängerkurs

Schutz- und Sperrbezirke

Lernseite: Andere bienenrechtlich relevante Dinge zur Aufstellung von Bienenvölkern regeln Landesgesetze so die Ausweisung von Belegstellen als Schutzbezirke, Naturschutzgebiete und Sperrbezirke.

Anfängerkurs

Schutz- und Sperrbezirke

Aufgabe: Schutz- und Sperrbezirke, wer wird da vor wem beschützt? Eigentlich sollten Sie das als Bienenhalter wissen.

Zurück zum Stichwort-Index