Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Sommerbienen

Das Stichwort Sommerbienen bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Als Sommerbienen werden in der Imkerei, die Arbeiterinnen bezeichnet, die zwischen März und August erbrütet werden. Ihre Lebensdauer beträgt etwa 6 Wochen und ist damit im Vergleich mit den Winterbienen sehr kurz.

Schnupperkurs

das Leben einer Arbeitsbiene

Lernseite: Winterbienen leben 7-8 Monate; wohin gegen Sommerbienen nur 2 Monate alt werden. Unter den Arbeiterinnen der Honigbiene (Apis mellifera) herrscht eine klare Arbeitsteilung. Die ersten drei Wochen verrichtet eine Honigbiene Arbeiten im Stock.

Frühjahrsdurchsicht
Anfängerkurs

Frühjahrsdurchsicht

Lernseite: Mit der Frühjahrsdurchsicht sollten Sie warten, bis es warm genug ist. Bei einer kompletten Durchsicht eines Volkes werden Waben gezogen. Das darf man nur dann machen, wenn keine Gefahr einer Unterkühlung besteht.

Honigmacherin
Fachkundenachweis Honig

Honigmacherin

Lernseite: Die Aufgabe der Honigmacherinnen ist die eingetragene Tracht an Nektar und Pollen sicher zu lagern. Diese Arbeit machen sie in ihrer 3. Woche als Arbeitsbienen.

Fachkundenachweis Honig

Sammelbiene

Lernseite: Als Sommerbiene geht die Arbeiterin nach 3 Wochen Innendienst in den Außendienst. Die Arbeiterin wird zur Flugbiene und bleibt dies bis zur ihrem Lebensende.

Sommerbiene - ihre Aufgaben
Fachkundenachweis Honig

Sommerbiene - ihre Aufgaben

Lernseite: Als Sommerbienen werden in der Imkerei die Arbeiterinnen bezeichnet, die zwischen März und August erbrütet werden. Ihre Lebensdauer beträgt etwa 6 Wochen. Sommerbienen sind die Leistungsträger des Volks.

Anfängerkurs

Völkerkontrolle - Frühjahrsdurchsicht

Lernseite: Das es wärmer wird, ist die Voraussetzung für eine umfassende Völkerkontrolle. Diese Phase des Jahres ist kritisch für ein Bienenvolk. Die Brut beginnt und damit tritt ein Generationswechsel.

Wie Bienengift gebildet wird.
Schnupperkurs

Wie Bienengift gebildet wird.

Lernseite: Die Honigbiene produziert das Gift in der so genannten sauren Giftdrüse und speichert es in der Giftblase. Die Honigbiene besitzt eine weitere Drüse, die alkalische Giftdrüse oder Dufoursche Drüse. In ihr wird kein Gift produziert sondern eine al

Zurück zum Stichwort-Index