Start
Kurse
Index
Glossar
Suche

Stichwort: Abdomen

Das Stichwort Abdomen bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Anfängerkurs

Anatomie - Körperbau der Honigbiene

Lernseite: Alle Bienen besitzen einen Körper, der durch Einkerbungen in drei Abschnitte gegliedert ist. An Bienen kann man immer Kopf, Brust und Hinterleib unterscheiden.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Anpassung der Varroamilbe an den Wirt, die Honigbiene

Lernseite: Eine Zusammenstellung der wichtigsten Anpassungen der Varroamilbe (Varroa destructor) an ihren Wirt, die Honigbiene.

Anfängerkurs

Fettkörper

Lernseite: Der Fettkörper ist das zentrale Stoffwechselorgan der Bienen und Speicherort viler Nährstoffe. Die Funktionen des Fettkörpers sind analog zu denen der Leber und des Fettgewebes von Säugetieren.

Schnupperkurs

Hinterleib (Abdomen) der Honigbiene

Lernseite: Im Hinterleib (Abdomen) befinden sich fast alle Organe der Honigbiene und viele Drüsen. Der Hinterleib der Biene besteht aus Segmenten (Leibesringen). Der Hinterleib der Honigbiene ist sehr beweglich und elastisch.

Anfängerkurs

Hinterleib (Abdomen) der Honigbiene

Lernseite: Der Hinterleib der Biene trägt keine Extremitäten und ist äußerlich unauffällig. Der Hinterleib enthält die meisten inneren Organe der Biene.

Fachkundenachweis Honig

Honigblase

Lernseite: Die Honigblase (Kropf) ermöglicht der Biene Nektar, Honigtau und Wasser zu transportieren. Die Honigblase sitzt am Ende der Speiseröhre. Ein Ventiltrichter, Proventriculus, reguliert die Weitergabe der Nahrung.

Schnupperkurs

Körperbau einer Honigbiene (Arbeiterin)

Lernseite: Der Körper der Honigbiene wird durch deutliche Einschnitte gegliedert. Der Körper der Honigbiene gliedert sich in drei Teile: Kopf, Brust (Thorax) und Hinterleib (Abdomen). Dazu gibt es Körperanhänge: Antennen, Flügel und Beine.

Anfängerkurs

Maikrankheit

Lernseite: Die Bienen leiden an Wassermangel und als dessen Folge an Verstopfung. Darm und Kotblase schwellen an. Betroffen sind nur die Ammenbienen.

Anfängerkurs

Nassanoffsche Drüse der Arbeiterin

Lernseite: Die Nassanoffdrüse liegt am Ende des Hinterleibs (Abdomen) einer Arbeiterin. Die Drüse produziert ein Pheromon, dessen Duft an Melisse erinnert. Sterzeln ist die Verhaltensweise, um das Pheromon freizusetzen

Fachkundenachweis Honig

Sterzeln

Lernseite: Beim Sterzeln heben die Arbeiterinnen den Hinterleib an und legen die Ausgänge der Sterzeldrüse (Nassanoffsche Drüse, Duftdrüse) frei. Durch Ventilieren mit den Flügeln unterstützen die Arbeiterinnen die Verbreitung des Duftstoffes.

Anfängerkurs

Wachsdrüsen

Lernseite: Die Wachsdrüsen liegen in der Unterseite des Abdomens und fallen von außen nur auf, wenn sie aktiv sind. Die acht Wachsdrüsen liegen paarig an der Innenseite der Sternite (Bauchplatten).

Schnupperkurs

Wie Bienengift gebildet wird.

Lernseite: Die Honigbiene produziert das Gift in der so genannten sauren Giftdrüse und speichert es in der Giftblase. Die Honigbiene besitzt eine weitere Drüse, die alkalische Giftdrüse oder Dufoursche Drüse. In ihr wird kein Gift produziert sondern eine al

Zurück zum Stichwort-Index