Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Sortenhonig

Das Stichwort Sortenhonig bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Als Sortenhonig wird Honig, der aus der Tracht einer einzelnen Blütenpflanzenart gebildet wurde, bezeichnet. Typische Sortenhonige sind Robinen- und Rapshonig.

Schnupperkurs

Akazienhonig - Robinienhonig

Lernseite: Der Name ist für Akazienhonig aus Deutschland nicht korrekt. Es müsste eigentlich Robinienhonig heißen. Seine Farbe ist sehr hell, wasserklar bis gelblich. Das Aroma dieses Honigs ist sehr mild.

Anfängerkurs

Apfel, Kirsche und Pflaume

Lernseite: Die Obstblüte beginnt mit der Kirsche und endet mit der Apfelblüte. Obstbäume sind häufig in Gärten, Bauerngärten und Streuobstwiesen oder Plantagen angepflanzt. Obstbäume haben liefern reichlich Nektar und Pollen.

Fachkundenachweis Honig

Buchweizenhonig

Lernseite: Der Buchweizenhonig ist ein Blütenhonig. Aufgrund seiner kräftigen, dunklen Farbe kann man ihn für einen Honigtauhonig halten. Im Geschmack ist Buchweizenhonig so stark und ausgeprägt, dass er manchen Waldhonig übertrifft.

Edelkastanienhonig
Schnupperkurs

Edelkastanienhonig

Lernseite: Beim Kastanienhonig stammt der Nektar von der Edelkastanie, auch Esskastanie oder Marone genannt. Der Nektar stammt nicht nur aus den Blüten sondern auch aus extrafloralen Nektarien. Diese Honigsorte kann sich als eine Mischtracht oder reine Honigtautrac

Fachkundenachweis Honig

Eichenwaldhonig

Lernseite: Der berühmteste Eichenwaldhonig stammt aus der spanischen Extremadura mit ihren alten Korkeichenwäldern. Der Honigtauhonig ist geschmacklich sehr harmonisch und besitzt eine leicht malzige Note.

Frühsommer
Anfängerkurs

Frühsommer

Lernseite: Spätfrühling bis Frühsommer ist die Zeit der ersten Massentracht, der Grundlage für die erste Honigernte. Es gibt Massentrachten von Raps, Obst oder Löwenzahn. Die Blüte der Robinie deutet das Ende des Zeitraums an.

Anfängerkurs

Frühtracht

Lernseite: Die Frühtracht setzt sich aus dem Nektar der früh blühenden Pflanzen zusammen: Kornelkirsche, Schlehen und früh blühende Garten- und Wiesenblumen. Regional gehören Beerenobst sowie Obstbäume, Löwenzahn und Raps dazu.

Schnupperkurs

Heidehonig

Lernseite: Die Trachtpflanze für den Heidehonig sind das Heidekraut sowie die Arten der Glockenheide. Der Heidehonig hat ein würziges, herbes mitunter säuerliches Aroma. Im Raum Lüneburg hat sich die Heideimkerei entwickelt.

Schnupperkurs

Honig, der Genuss

Lernseite: Honig kann eine ungemein Vielfalt bedeuten. Landschaft und Witterung finden sich im Aroma des Honigs wieder. Man schmeckt die Jahreszeit, wenn man bewusst zu einem Honig aus Früh-, Sommer- oder Spättracht greift.

Fachkundenachweis Honig

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Es gibt viele Honigsorten im Handel. Nur bestimmte, sortenreine Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Die Produktion an deutschem Honig reicht nicht aus. Um den Bedarf zu decken, werden Honige importiert.

Anfängerkurs

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Die Angabe einer Honigsorte ist eine allgemeine Bezeichnung ohne exakte Festlegung auf eine Trachtpflanze. Ein Honig, der überwiegend aus einer Trachtquelle stammt, ist ein Sortenhonig.

Schnupperkurs

Honigsorten und Sortenhonige

Lernseite: Es gibt viele Honigsorten, aber nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Haben die Bienen den Nektar oder Honigtau überwiegend von einer Pflanze gesammelt, so bezeichnet man den Honig als sortenrein.

Anfängerkurs

Honigtautracht

Lernseite: Eine Honigtautracht tritt sehr unregelmäßig von Ende Mai bis Ende September auf. In manchen Jahren fällt eine Honigtautracht ganz aus. Reiner Honigtauhonig ist selten und daher teurer als Blütenhonig.

Anfängerkurs

Klee

Lernseite: Die Blüten der unterschiedlichen Kleearten besitzen ein sehr reiches Nektarangebot und sind reich an Pollen. Klee wird in Deutschland als Futterpflanze angebaut und kann daher als Massentracht dienen.

Schnupperkurs

Kleehonig

Lernseite: Kleehonig gehört zu den Honigsorten mit mildem Geschmack. Seine Farbe ist weiß bis weiß-gelblich. Der Honig ist reich an Traubenzucker (Glukose).

Kleehonig
Fachkundenachweis Honig

Kleehonig

Lernseite: Klee wird in Deutschland als Futterpflanze angebaut und kann daher als Massentracht dienen. Die Honigbiene besucht bevorzugt Inkarnatklee (Trifolium incarnatum) und Weißklee (Trifolium repens).

Fachkundenachweis Honig

Kornblumenhonig

Lernseite: Ein reiner Kornblumenhonig ist heutzutage eine Rarität. Er hat eine kräftig gelbe Farbe und einen blumigen, stark ausgeprägten Geschmack.

Fachkundenachweis Honig

Lavendelblütenhonig

Lernseite: Der cremige Lavendelblütenhonig stammt meist aus der Provence (Frankreich). Er ist geprägt vom typischen Geruch der ätherischen Öle des Lavendels.

Schnupperkurs

Linden- und Lindenblütenhonig

Lernseite: Es gibt den Blütenhonig, den die Bienen aus dem Nektar der Lindenblüten bereiten, der Lindenblütenhonig. Spricht der Imker nur von Lindenhonig, so meint er den Honig, der aus Nektar und dem von der Linde gesammelten Honigtau entsteht.

Fachkundenachweis Honig

Linden- und Lindenblütenhonig

Lernseite: Es gibt den Lindenblütenhonig, den die Bienen aus dem Nektar der Lindenblüten bereiten. Spricht der Imker nur von Lindenhonig, so meint er den zweiten Honig, der aus Nektar und dem von der Linde gesammelten Honigtau entsteht.

Fachkundenachweis Honig

Löwenzahnhonig

Lernseite: Löwenzahn ist in manchen Gebieten die erste Massentracht des Jahres. Löwenzahnhonig ist ein goldgelber Blütenhonig. Der Geruch ist fruchtig bis fast unangenehm.

Löwenzahnhonig
Schnupperkurs

Löwenzahnhonig

Lernseite: Der Löwenzahn ist die Frühtracht im Allgäu. Die Farbe ist goldgelb und der Geschmack ist fruchtig. Es ist eine Honigsorte, die schnell auskristallisieren.

Fachkundenachweis Honig

Manukahonig

Lernseite: Der Manuka-Strauch (Leptospermum) wächst in Neuseeland. Das Aroma des bernsteinfarbenen Honigs ist herb und intensiv. Seine antibakterielle Wirkung ist besonders stark.

Fachkundenachweis Honig

Obstblütenhonig

Lernseite: Obstblütenhonig ist ein Blütenhonig aus dem Nektar verschiedener Obstbäume. Kernobstgewächse und Steinobstgewächse werden bei uns durch Apfel, Birne, Pflaume, Quitten, Schlehe und die verschiedenen Sorten der Kirsche repräsentiert.

Orangenblütenhonig
Fachkundenachweis Honig

Orangenblütenhonig

Lernseite: Dieser Orangenblütenhonig hat einen feinen, lieblichen Geruch. Seine gelbe Farbe hat häufig einen rötlichen Unterton.

Schnupperkurs

Phaceliahonig

Lernseite: Als Trachtpflanze interessant wurde Phacelia, seit sie als Futterpflanze und Zwischenfrucht angebaut wird. In den letzten Jahren hat ihr Anbau beträchtlich zugenommen und damit das Angebot an dieser Honigsorte.

Phaceliahonig - Honig vom Büschelschön
Fachkundenachweis Honig

Phaceliahonig - Honig vom Büschelschön

Lernseite: Phacelia hat in den letzten Jahren als Trachtpfanze an Bedeutung gewonnen. Phaceliahonig ist ein Blütenhonig mit hellbeiger bis weißer Farbe. Das Aroma ist mild.

Anfängerkurs

Raps

Lernseite: Raps ist eine der wichtigsten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. Rapshonig ist der häufigste Sortenhonig in Deutschland. Er gehört zum Typ des Blütenhonigs, da er ausschließlich aus Nektar entsteht.

Schnupperkurs

Rapshonig

Lernseite: Raps wird seit ein paar Jahren vermehrt als Rohstofflieferant angebaut. Er ist reich an Blüten und liefert sehr viel Nektar und Pollen. Der Rapshonig ist zu einem bekannten Sortenhonig geworden.

Fachkundenachweis Honig

Rapshonig

Lernseite: Rapshonig ist der häufigste Sortenhonig in Deutschland. Rapshonig ist ein sehr heller bis weißer Blütenhonig. Sein mildes Aroma kann einen leichten Kohlgeruch im Hintergrund besitzen.

Robinie
Anfängerkurs

Robinie

Lernseite: Die Robinie ist ein sommergrüner Baum, der bis 25 m Höhe erreichen kann. Robinienhonig ist ein reiner Blütenhonig. Seine Farbe ist wasserklar bis blassgelb.

Fachkundenachweis Honig

Sonnenblumenhonig

Lernseite: Die Sonnenblume wird als Nutzpflanze angebaut. Ein großflächiger Anbau ist in Deutschland nur an wenigen Orten möglich. Sonnenblumenhonig ist cremig und dottergelb.

Fachkundenachweis Honig

Sortenbezeichnung des Deutschen Imkerbundes e. V.

Lernseite: Es werden sehr viele Honigsorten angeboten. Aber nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Die Sortenbezeichnung bekommt ihren Namen immer nach der Tracht.

Anfängerkurs

Sortenhonig

Aufgabe: Wenn wir von Löwenzahn-, Raps- oder Lindenhonig sprechen, so sprechen wir von Sortenhonigen. Welche Anforderungen müssen diese Honige erfüllen, damit sie die Bezeichnung Sortenhonig tragen dürfen?

Fachkundenachweis Honig

Sortenhonig

Aufgabe: Wann darf man einen Honig als Sortenhonig bezeichnen? Welche Voraussetzungen muss der Honig erfüllen?

Fachkundenachweis Honig

Sortenhonige

Lernseite: Nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Haben die Bienen den Nektar oder Honigtau überwiegend von einer Quelle gesammelt, so bezeichnet man den Honig als sortenrein.

Schnupperkurs

Sortenhonig oder nicht, dass ist hier die Frage.

Aufgabe: Nur bestimmte Honige dürfen als ?Sortenhonig? bezeichnet werden. Wissen Sie, welche Honige das sind?

Fachkundenachweis Honig

Tamariskenhonig

Lernseite: Der Tamariskenhonig ist bernsteinfarben und besitzt ein feinherbes Aroma. Er stammt aus verschiedenen Trockengebieten der Welt. Neben Nektar kann er Honigtau-Anteile besitzen.

Schnupperkurs

Tannenhonig

Lernseite: Deutscher Tannenhonig ist ein Sortenhonig. Der gesammelte Honigtau stammt überwiegend von der Weißtanne. Bei importierten Honigen ist diese Honigsorte nicht unbedingt sortenrein.

Wildblütenhonig
Fachkundenachweis Honig

Wildblütenhonig

Lernseite: Den Nektar des Wildblütenhonigs müssen die Bienen von wild wachsenden Pflanzen gesammelt haben. Ein deutscher Wildblütenhonig stammt aus dem Mittelgebirge oder einem Tal der Alpen. Die meisten Wildblütenhonige sind Importhonige.

Zurück zum Stichwort-Index