Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Gift

Das Stichwort Gift bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Schnupperkurs

Giftdrüse der Honigbiene

Lernseite: Die weiblichen Bienen, Arbeiterinnen und Königin besitzen eine Giftdrüse. Die Drüse besteht aus zwei langen Schläuchen, aus denen das Bienengift über einen Ausführgang in die Giftblase gelangt und dort gespeichert wird.

Giftdrüse von Arbeiterin und Königin der Honigbiene
Schnupperkurs

Giftdrüse von Arbeiterin und Königin der Honigbiene

Lernseite: Die weiblichen Bienen, Arbeiterinnen und Königin besitzen eine Giftdrüse. Die Arbeiterin benutzt das Gift, um Feinde abzuwehren. Die Königin kann ihr Gift einsetzen, um Rivalinnen zu töten.

Quellen der Verschmutzung und Eintrag von Schadstoffen
Anfängerkurs

Quellen der Verschmutzung und Eintrag von Schadstoffen

Lernseite: Bienen sind sehr reinliche Tiere. Die meisten Verunreinigungen gelangen durch uns als Bienenhalter und unsere Arbeitsweise in das Bienenvolk und den Honig.

Rückstände und Gifte
Fachkundenachweis Honig

Rückstände und Gifte

Lernseite: Honig muss frei sein von Giften und allen der Gesundheit schädlichen Stoffen. Wasserlösliche und fettlösliche Stoffe führen aufgrund ihrer Eigenschaften zu unterschiedlichen Rückständen und Belastungen des Honigs.

Schnupperkurs

Stachel der Honigbiene

Lernseite: Der Giftstachel der Honigbiene und der Bienen allgemein ist ein Wehrstachel. Männchen besitzen keinen Stachel. Der Stachel dient zur Injektion von Gift.

Wie Bienengift gebildet wird.
Schnupperkurs

Wie Bienengift gebildet wird.

Lernseite: Die Honigbiene produziert das Gift in der so genannten sauren Giftdrüse und speichert es in der Giftblase. Die Honigbiene besitzt eine weitere Drüse, die alkalische Giftdrüse oder Dufoursche Drüse. In ihr wird kein Gift produziert sondern eine al

Zurück zum Stichwort-Index