Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Tracht

Das Stichwort Tracht bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Als Tracht bezeichnet der Imker das gesamte Angebot an Pollen, Nektar und Honigtau. Das heißt, die Tracht ist die Ernährungsgrundlage, die für ein Bienenvolk aktuell zur Verfügung steht.

Akazienhonig - Robinienhonig
Schnupperkurs

Akazienhonig - Robinienhonig

Lernseite: Der Name ist für Akazienhonig aus Deutschland nicht korrekt. Es müsste eigentlich Robinienhonig heißen. Seine Farbe ist sehr hell, wasserklar bis gelblich. Das Aroma dieses Honigs ist sehr mild.

Apfel, Kirsche und Pflaume
Anfängerkurs

Apfel, Kirsche und Pflaume

Lernseite: Die Obstblüte beginnt mit der Kirsche und endet mit der Apfelblüte. Obstbäume sind häufig in Gärten, Bauerngärten und Streuobstwiesen oder Plantagen angepflanzt. Obstbäume haben liefern reichlich Nektar und Pollen.

Bedeutung der Bienenweide
Bienenweide

Bedeutung der Bienenweide

Lernseite: Jene Blütenpflanzen, die Bienen zu ihrer Ernährung aufsuchen, werden als Bienenweide oder Tracht bezeichnet.

Anfängerkurs

Betriebsweise und Tracht

Aufgabe: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Tracht und Betriebsweise? Bedingt eine spezielle Betriebsweise den Eintrag einer bestimmten Tracht? Oder ist es umgekehrt, dass die Trachtfolge der Region einen Einfluss auf die Betriebsweise hat?

Betriebsweise und Tracht
Anfängerkurs

Betriebsweise und Tracht

Lernseite: Die Tracht in der Region beeinflusst die Betriebsweise. Frühjahr und Frühsommer sind die Zeiten, in denen die Völker die meiste Tracht des Jahres eintragen. In höheren Lagen verspätet sich der Frühling.

Blütenstetigkeit
Fachkundenachweis Honig

Blütenstetigkeit

Lernseite: Die Honigbiene konzentriert sich bei einem Trachtflug auf die Blüten einer einzigen Pflanzenart. Man sagt, sie ist blütenstet. Die Blütenstetigkeit ist ein Zeichen dafür, dass die Honigbienen das Sammeln koordinieren.

Blüten und Tracht
Anfängerkurs

Blüten und Tracht

Lernseite: Was die Honigbienen in den Stock eintragen, ist ihre Ernte und damit ihre Tracht. Die Bienen tragen nicht nur Nektar und Honigtau ein, sondern auch Pollen, Wasser und Baumharze.

Schnupperkurs

Buchweizenhonig

Lernseite: Buchweizenhonig ist ein Blütenhonig mit einer kräftigen, dunklen Farbe. Im Geschmack ist Buchweizenhonig so stark und ausgeprägt, dass er manchen Waldhonig übertrifft.

Anfängerkurs

Das Bienenjahr

Lernseite: Das Bienenjahr folgt der Entwicklung der Natur. Wichtigste Faktoren für die zeitlichen Abläufe in der Natur unserer Breiten sind Tageslänge und Witterung.

Das Imkerjahr
Anfängerkurs

Das Imkerjahr

Lernseite: Imkern kann man nicht gegen die Zyklen der Natur, sondern nur in Harmonie mit der Natur. Die Entwicklung eines Bienenvolkes ist abhängig von der Entwicklung des Trachtangebotes. Der Imker muss sich an seinen Völkern orientieren.

das Trachtfließband
Bienenweide

das Trachtfließband

Lernseite: Honigbienen benötigen ein lückenloses Trachtfließband vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätsommer hinein.

der richtige Zeitpunkt zur Entnahme der Honigwaben
Fachkundenachweis Honig

der richtige Zeitpunkt zur Entnahme der Honigwaben

Lernseite: 3 bis 7 Tage nach Ende einer Tracht ist die Honigbereitung abgeschlossen. Ein guter Hinweis auf das Erreichen der Reife ist, wenn die Bienen die Honigzellen verdeckeln.

Der Trachtwert
Bienenweide

Der Trachtwert

Lernseite: Naturbelassene Lebensräume, blütenreiche Pflanzengesellschaften oder naturnahe Gärten und Parkanlagen bieten diese notwendige Abwechslung im Speiseplan eines Bienenvolkes.

Anfängerkurs

Die Anpassung des Unternehmens an die Versorgungslage

Aufgabe: Der Bien muss sich der aktuellen Lage anpassen. Es gibt jahreszeitliche Schwankungen in der Versorgungslage mit Rohstoffen.

Anfängerkurs

Die Basis - die Ressourcen des Unternehmens Bien

Aufgabe: Unter Ressourcen versteht man die Mittel, die man braucht, um ein Vorhaben durchzuführen oder eine Produktion zu betreiben. Dies braucht auch ein Beinenvolk.

die Honigbiene - ein Bestäuber erbringt Höchstleistungen
Schnupperkurs

die Honigbiene - ein Bestäuber erbringt Höchstleistungen

Lernseite: Die Honigbiene nimmt als Bestäuber unter den Bienen eine besondere Stellung ein. Gegenüber allen anderen Bienen hat sie drei entscheidende Vorteile: ihre zahlenmäßige Überlegenheit, die Arbeitsteilung unter den Arbeiterinnen und ihre Blütenstet

Anfängerkurs

Die Natur vergibt keine Kredite.

Lernseite: Die Natur vergibt keine Kredite. Die Natur ist knallhart: Sind alle Ressourcen aufgebraucht, stirbt ein Organismus bzw. ein Bienenvolk.

Anfängerkurs

Die Ressourcen des Unternehmens Bien

Lernseite: Bienen brauchen Baustoffe und Energielieferanten für ihren Stoffwechsel und die Aufzucht der Brut. Also zu den Betriebsmitteln eines Bienenvolkes gehören die eingelagerten Vorräte an Honig und Pollen.

die Vielfalt der Tracht
Bienenweide

die Vielfalt der Tracht

Lernseite: Neben der jahreszeitlichen Abfolge der Blühzeiten verschiedener Pflanzen ist es wichtig, das zeitgleich eine möglichst große Fülle verschiedener Blütenpflanzen blühen.

Edelkastanienhonig
Schnupperkurs

Edelkastanienhonig

Lernseite: Beim Kastanienhonig stammt der Nektar von der Edelkastanie, auch Esskastanie oder Marone genannt. Der Nektar stammt nicht nur aus den Blüten sondern auch aus extrafloralen Nektarien. Diese Honigsorte kann sich als eine Mischtracht oder reine Honigtautrac

Einzug eines Schwarms - Bildung eines Volkes
Anfängerkurs

Einzug eines Schwarms - Bildung eines Volkes

Lernseite: Das ideale Heim der Honigbienen ist eine Wohnhöhle von circa 40 l Inhalt. Hat ein Schwarm seine neue Behausung bezogen, so beginnt die Arbeit. Waben müssen gebaut und Tracht eingetragen werden.

Fachkundenachweis Honig

Fachbegriffe zu Sammelbiene und Trachtflug

Aufgabe: Als Imkerin oder Imker sollten Sie sich mit Sammelbienen und ihrem Trachtflug auskennen. Sie sollten auch mit die Fachbegriffe treffsicher anbringen können. Mit diesem Lückentext können Sie das üben.

Frühling
Anfängerkurs

Frühling

Lernseite: Die Blüten von Schlehe und Kornelkirsche zeigen den Übergang vom Vorfrühling zum Erstfrühling an. Alle Bienen werden jetzt aktiv. Für das Volk ist es jetzt an der Zeit sich zu vergrößern. I

Anfängerkurs

Frühsommer

Aufgabe: Im Frühsommer haben die Bienenvölker ihre größte Aktivität erreicht. Es wird tagsüber fast pausenlos Tracht eingetragen. Die Brutnester haben ihre maximale Größe erreicht.

Anfängerkurs

Frühsommertracht

Lernseite: In der Stadt sind die Robinie und die Ahorn-Arten wichtige Frühsommertrachten. An Feld- und Waldränder erblüht eine Vielzahl von Kräutern. Gärten, Parkanlagen und Kleingärten stehen jetzt in voller Blüte.

Gesetz des Minimums
Anfängerkurs

Gesetz des Minimums

Lernseite: Das Gesetz des Minimums bezieht sich auf das Wachstum von Pflanzen. Ähnliches gilt auch für die Entwicklung eines Bienenvolkes als Ganzes, des Biens.

Schnupperkurs

Heidehonig

Lernseite: Die Trachtpflanze für den Heidehonig sind das Heidekraut sowie die Arten der Glockenheide. Der Heidehonig hat ein würziges, herbes mitunter säuerliches Aroma. Im Raum Lüneburg hat sich die Heideimkerei entwickelt.

Hochsommer
Anfängerkurs

Hochsommer

Aufgabe: Die Situation der Bienenvölker im Hochsommer ist sehr davon abhängig, wo sich ihr Standort befindet. Bienen in einer reinen Agrarlandschaft leben in einer ganz anderen Tracht-Situation als Bienen in der Stadt oder in einem Mittelgebirge.

Hochsommer
Anfängerkurs

Hochsommer

Lernseite: Die Blüte der Sommerlinde zeigt den Beginn des Hochsommers an. Eine weitere Zeigerpflanze ist die Sonnenblumen. Den Stadtbienen geht es jetzt meist gut. Aber die Massentrachten auf den Feldern sind vorbei.

Fachkundenachweis Honig

Honig als Genussmittel

Lernseite: Sortenvielfalt macht das Probieren von Honig immer wieder zu einem Erlebnis. Die Kombination der unterschiedlichen Trachtpflanzen in einem Honig ist reizvoll und birgt Überraschungen.

Honigbereitung durch die Bienen
Anfängerkurs

Honigbereitung durch die Bienen

Lernseite: Zur Bereitung des Honigs arbeiten Sammelbienen und Honigmacherinnen zusammen. Die Sammelbienen beginnen während des Fluges mit Umwandlung von Nektar in Honig. Ausgelöst wird dies durch den Zusatz von Enzymen.

Fachkundenachweis Honig

Honige, die fest werden

Lernseite: Welche Honige werden wie fest? Wir schauen uns hier die drei typischen Trachten an: Frühtracht, Sommertracht und Honigtau.

Anfängerkurs

Honigtautracht

Lernseite: Eine Honigtautracht tritt sehr unregelmäßig von Ende Mai bis Ende September auf. In manchen Jahren fällt eine Honigtautracht ganz aus. Reiner Honigtauhonig ist selten und daher teurer als Blütenhonig.

Anfängerkurs

Honig und Honigernte

Lernseite: Es braucht ein Jahr bis zur ersten Honigernte. Aus Ablegern müssen Wirtschaftsvölker werden. Wenn die Bienen ausreichend Honigvorräte angelegt haben, dürfen wir ernten.

Anfängerkurs

Invasive Neophyten

Lernseite: Zu den invasiven Neophyten gehören einige Pflanzenarten, die sehr gute Eigenschaften als Bienenweide aufweisen. Es wird ausdrücklich davor gewarnt diese Pflanzen als Bienenweide anzusiedeln.

Anfängerkurs

Jährliche Abfolge der Tracht

Aufgabe: Die Tracht hat zu unterschiedlichen Jahreszeiten unterschiedliche Bedeutung und Funktion für das Bienenvolk. Daher gibt es für die unterschiedlichen Trachten auch unterschiedliche Bezeichnungen.

Schnupperkurs

Kleehonig

Lernseite: Kleehonig gehört zu den Honigsorten mit mildem Geschmack. Seine Farbe ist weiß bis weiß-gelblich. Der Honig ist reich an Traubenzucker (Glukose).

Anfängerkurs

Land-, Stadt- oder Dachimker

Lernseite: Die Bienenhaltung hat eine lange Tradition sowohl auf dem Land als auch in der Stadt. Vermehrt werden Bienenvölker im Zentrum der Städte gehalten. Imkern auf einem Dach ist nur sinnvoll, wenn ausreichend Tracht vorhanden ist.

Lebenszyklen des Bienenvolkes
Varroamilbe und ihre Behandlung

Lebenszyklen des Bienenvolkes

Lernseite: Der Lebenszyklus des gesamten Bienenvolkes kann in trachtlose und Zeiten mit Tracht unterteilt werden. Parallel dazu kann man eine brutfreie Zeit und Zeiten mit Brut unterscheiden.

Anfängerkurs

Linde

Lernseite: Linden sind Laub abwerfende Bäume. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten, die durch den intensiven Duft der Lindenblüten angelockt werden. Die Linden sind hervorragende Trachtpflanzen.

Schnupperkurs

Linden- und Lindenblütenhonig

Lernseite: Es gibt den Blütenhonig, den die Bienen aus dem Nektar der Lindenblüten bereiten, der Lindenblütenhonig. Spricht der Imker nur von Lindenhonig, so meint er den Honig, der aus Nektar und dem von der Linde gesammelten Honigtau entsteht.

Anfängerkurs

Löwenzahn

Lernseite: Löwenzahn ist ein Sammelname sehr ähnlicher Pflanzen aus der Gattung Taraxacum. Es sind Wildkräuter auf Wiesen, an Wegrändern und in Gärten. Sie bieten ein reiches Angebot an Nektar und Pollen.

Löwenzahnhonig
Schnupperkurs

Löwenzahnhonig

Lernseite: Der Löwenzahn ist die Frühtracht im Allgäu. Die Farbe ist goldgelb und der Geschmack ist fruchtig. Es ist eine Honigsorte, die schnell auskristallisieren.

Anfängerkurs

Massentracht und Läppertracht

Aufgabe: Als Imker oder Imkerin kennen Sie die Begriffe Massentracht und Läppertracht. Was bedeuten diese unterschiedlichen Formen des Trachtangebotes für Ihre Völker?

Nektar, Honigtau und Pollen - die Tracht
Anfängerkurs

Nektar, Honigtau und Pollen - die Tracht

Lernseite: Das Angebot und die Qualität der Tracht sind von vielen Faktoren wie dem Klima und den aktuellen Witterungsbedingungen abhängig. Welche Pflanzen wachsen, hängt neben dem Klima auch von der Bodenbeschaffenheit ab.

Anfängerkurs

Pollen sammeln und transportieren - Höseln

Lernseite: Pollen ist die wichtigste und erste Tracht im Frühjahr. Bei Bedarf fliegen Sammlerinnen gezielt Pflanzen mit einem Pollenangebot an. Auf den Außenseiten der Hinterbeine gibt es Strukturen, um den Pollen zu transportieren.

Quellen der Verschmutzung und Eintrag von Schadstoffen
Anfängerkurs

Quellen der Verschmutzung und Eintrag von Schadstoffen

Lernseite: Bienen sind sehr reinliche Tiere. Die meisten Verunreinigungen gelangen durch uns als Bienenhalter und unsere Arbeitsweise in das Bienenvolk und den Honig.

Anfängerkurs

Raps

Lernseite: Raps ist eine der wichtigsten landwirtschaftlichen Nutzpflanzen. Rapshonig ist der häufigste Sortenhonig in Deutschland. Er gehört zum Typ des Blütenhonigs, da er ausschließlich aus Nektar entsteht.

Schnupperkurs

Rapshonig

Lernseite: Raps wird seit ein paar Jahren vermehrt als Rohstofflieferant angebaut. Er ist reich an Blüten und liefert sehr viel Nektar und Pollen. Der Rapshonig ist zu einem bekannten Sortenhonig geworden.

Robinie
Anfängerkurs

Robinie

Lernseite: Die Robinie ist ein sommergrüner Baum, der bis 25 m Höhe erreichen kann. Robinienhonig ist ein reiner Blütenhonig. Seine Farbe ist wasserklar bis blassgelb.

Anfängerkurs

Sammelbienen

Lernseite: Im Alter von etwa 3 Wochen wird aus einer Stockbiene eine Flugbiene. Die Arbeiterin bleibt dies bis zur ihrem Lebensende. Sie fliegt immer wieder aus und sammeln alles, was ein Bienenvolk braucht.

Sammeln von Nektar und Honigtau
Fachkundenachweis Honig

Sammeln von Nektar und Honigtau

Lernseite: Ab dem 20. Tag sind Arbeiterinnen überwiegend als Flugbienen tätig. Als Sammelbiene tragen sie alles ein, was das Volk zum Leben und zur Entwicklung braucht: Nektar, Honigtau, Pollen, Wasser und Baumharze.

Fachkundenachweis Honig

Schwankungen im Trachtangebot

Lernseite: Das Angebot einer Trachtquelle schwankt. Eine Blüte bietet nicht immer Nektar an und der Nektar enthält nicht immer dieselbe Konzentration an Zuckern.

Anfängerkurs

Sommertracht

Lernseite: Der Sommer bietet die bunte Vielfalt an Trachtpflanzen. Sommertracht ist ein Sammelbegriff für alle Trachtquellen in Juni und Juli bis hinein in den August. In diesen Monaten blühen Klee, Edelkastanie, Linde, Brombeere und Himbe

Fachkundenachweis Honig

Sommertrachthonig

Lernseite: Sommertrachthonig ist eine allgemeine Bezeichnung, die besagt, dass der Honig im Sommer geerntet wurde. Das ist ein Sammelbegriff für alle Trachtquellen in Juni und Juli bis hinein in den August.

Fachkundenachweis Honig

Sortenbezeichnung des Deutschen Imkerbundes e. V.

Lernseite: Es werden sehr viele Honigsorten angeboten. Aber nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden. Die Sortenbezeichnung bekommt ihren Namen immer nach der Tracht.

Spätsommer
Anfängerkurs

Spätsommer

Lernseite: Wenn Ende August die ersten Äpfel und Pflaumen reif werden, neigt sich das Bienenjahr dem Ende entgegen. Das Bienenvolk bereiten sich auf den Winter vor.

Anfängerkurs

Spätsommer

Aufgabe: Für die Bienenvölker ist der Spätsommer die Zeit, sich auf den Winter vorzubereiten. Ein Volk überwintert mit seiner Königin als Wintertraube auf den eingelagerten Honigvorräten.

Anfängerkurs

Spättracht

Lernseite: Als Spättracht wird gemeinhin alle Tracht nach der 2. Honigernte bezeichnet. Diese Tracht ist meist nicht nutzbar. Ausnahmen sind Buchweizen-, Sonnenblume- und Heide-Trachten.

Anfängerkurs

Spurbienen

Lernseite: Eine kleine Gruppe der Flugbienen wird zu Spurbienen. Sie haben die Aufgabe neue Trachtquellen zu finden und die Sammelbienen dorthin zu führen.

Anfängerkurs

Tanzsprache

Lernseite: Kundschafterinnen, Spurbienen, fliegen immer als Erste aus und suchen neue Trachtquellen. Die Spurbienen haben eine Verhaltensweise mit der sie die anderen Bienen alarmieren können: den Schwänzeltanz.

Fachkundenachweis Honig

Trachtangebot

Lernseite: Die Läppertracht ist die typische Tracht einer naturbelassenen oder naturnahen Landschaft. Massentrachten gibt es erst, seitdem der Mensch Land- und Forstwirtschaft betreibt.

Anfängerkurs

Tracht der Honigbiene

Aufgabe: Was versteht man in der Imkerei unter Tracht. Welche Tracht tragen Ihre Bienen ein? Gibt es regionale Unterschiede in der Tracht?

Trachtflug
Fachkundenachweis Honig

Trachtflug

Lernseite: Als Trachtflug wird der gesamte Flug einer Sammelbiene bezeichnet, vom Abflug aus dem Flugloch bis zum Einbringen der Tracht in das Volk.

Anfängerkurs

Trachtpflanzen

Aufgabe

Fachkundenachweis Honig

Übungsaufgaben: Sammeln der Tracht

Lernseite: Die Fähigkeiten der Honigbienen werden besonders beim Trachtflug sichtbar. Wissen Sie, was eine Sammelbiene alles leisten kann? Testen Sie Ihr Wissen an den folgenden Aufgaben.

Anfängerkurs

Übungsaufgaben zu Blüten und Tracht

Lernseite: Was wissen Sie über den Zusammenhang zwischen Blüten und Tracht? Hier können Sie Ihr Wissen über Blüten, Tracht und Trachtpflanzen testen.

Anfängerkurs

Unterschiedliche Trachten

Aufgabe: In der Imkerei wird eine jahreszeitliche Abfolge der Tracht beschrieben.

Anfängerkurs

Vorfrühling

Aufgabe: Sobald die Temperaturen außen etwas ansteigen, steigern die Bienen langsam ihre Aktivität. Es naht der Vorfrühling und der Beginn des Bienenjahres.

Vorfrühling
Anfängerkurs

Vorfrühling

Lernseite: Mit den ersten warmen Tagen im Februar oder März, dem Vorfrühling, steigt die Aktivität im Bienenvolk an. Das neue Brutgeschäft beginnt. Erste Reinigungsflüge finden statt.

Schnupperkurs

Waldhonig

Lernseite: Der Waldhonig ist ein Honigtauhonig. Die Bienen sammeln dazu die Ausscheidungen von Pflanzenläusen, den Honigtau. Die Läuse leben auf und von Nadelbäumen und Laubbäumen.

Anfängerkurs

Was brauchen meine Bienen? - Die Tracht

Lernseite: Die aktuelle Tracht eines Volks kann aus Nektar, Pollen, Honigtau, Baumharz oder Wasser bestehen. Je nach Jahreszeit, Angebot und Bedarf des Volkes tragen die Bienen von ihren Sammelflügen eine unterschiedliche Tracht ein.

Anfängerkurs

Was tragen die Bienen als Tracht ein?

Aufgabe: Honigbienen können flüssige und feste Tracht eintragen. Was sammeln sie auf ihren Trachtflügen? Was braucht ein Bienenvolk zu seiner Entwicklung?

Anfängerkurs

Weide

Lernseite: Die Weiden haben als Frühblüher und reichem Nektar- und Pollenlieferanten eine große Bedeutung als Aufbautracht für die Bienenvölker.

Wie Honig entsteht. (1/3)
Schnupperkurs

Wie Honig entsteht. (1/3)

Lernseite: Nur die Arten der Honigbiene legen einen Vorrat aus Honig als Futter für den Winter an. Die Sammelbiene gibt den Inhalt ihrer Honigblase an die Bienen im Stock ab (Trophallaxis). Dem Honig wird in mehreren Arbeitsschritten Wasser entzogen.

Wildblütenhonig
Schnupperkurs

Wildblütenhonig

Lernseite: Den Nektar für die Zubereitung des Wildblütenhonig stammt von wild wachsenden Pflanzen. In unserer typischen Agarlandschaft ist ein reiner Wildblütenhonig eine Rarität.

Zurück zum Stichwort-Index