Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Biologie der Honigbiene

>

Anatomie der Honigbiene

 

Die drei Wesen der Honigbiene - Arbeiterin, Drohn und Königin

Arbeiterin der Honigbiene
Arbeiterin der Honigbiene

Die drei Wesen oder Erscheinungsformen der Honigbiene haben unterschiedliche Aufgaben im Volk. Entsprechend ist ihr äußeres Erscheinungsbild, ihre Anatomie, den Aufgaben angepasst.

Arbeiterin

Die Arbeiterin stellt sozusagen den Prototyp der Honigbiene dar. Die Arbeiterin hat die meisten und unterschiedlichsten Arbeiten zu verrichten. Dem entsprechend hat sie eine anatomisch universelle Ausrüstung bekommen.

Königin

Anfänglich noch unbegattet ist die Königin nur schwer von einer Arbeiterin zu unterscheiden. Nur der Hinterleib, das Abdomen, ist etwas länger als das einer Arbeiterin. Nach der Begattung und mit Beginn der Produktion von Eiern schwillt das Abdomen deutlich an und die Königin ist eindeutig zu unterscheiden.

Bienenkönigin auf Brutwabe
Bienenkönigin auf Brutwabe

Von außen ist nicht zu erkennen, dass die Königin eine spezielle Ausstattung hat. Sie entspricht einer Arbeiterin. Der Unterschied liegt im Körperinneren. In der Königin sind die Eierstöcke aktiv und die Aktivität spezieller Drüsen unterscheidet sie von einer Arbeiterin. Die Drüsen produzieren spezielle Pheromone (Duftstoffe), die für den Zusammenhalt und die Koordination der Arbeiten im Volk von Bedeutung sind. Wichtige Drüsen sind die Tergittaschendrüsen, die an der Oberseite des Hinterleibs zwischen den einzelnen Rückenschuppen liegen und nur bei der Königin aktiv sind.

Drohn der Honigbiene
Drohn der Honigbiene

Drohn

Alles an einem Drohn ist auf seine einzige Aufgabe ausgerichtet, die darin besteht, auf einem Hochzeitsflug eine Königin zu begatten. Er braucht eine gute Sehfähigkeit, um eine Königin im Flug auf große Entfernung zu orten. Dazu ist auch der Geruchssinn eines Drohnen besonders ausgeprägt und auf die Pheromone von Königinnen spezialisiert. Daher hat der Drohn besonders gut entwickelte Sinnesorgane, große Augen und längere Antennen mit mehr Sinneszellen als die einer Arbeiterin. Aufgrund längerer Flügel sind Drohnen die schnelleren Flieger.

Eine weitere Spezialität der Drohnen sind spezielle Haarpolster an den Hinterbeinen. Drohnen können damit eine Königin im Flug halten. Und Drohnen besitzen, wie bereits erwähnt, keinen Stachel.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Anatomie
gr. ana-temnein aufschneiden, sezieren, zerschneiden

Lehre vom Körperbau der Lebewesen, auch den Aufbau der Organe betreffend

Pheromone
gr. pherein übermitteln, überbringen
gr. horme in Bewegung setzen, antreiben, Antrieb

Pheromone sind Duft- und Lockstoffe, die ein Lebewesen abgibt. Sie dienen der Kommunikation von Lebewesen innerhalb einer Art untereinander. Sie werden daher auch als "Sozialhormone" bezeichnet. Ähnlich wie Hormone sind Pheromone bereits in einer sehr geringen Konzentration wirksam.

Im Bienenvolk dienen Pheromone dem Abstimmen des Verhaltens. Für die Bienen sind die Pheromone eine Form der Kommunikation. Sie dienen unter anderem dem Zusammenhalt des Volks und der Koordination des Schwärmens.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem