Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Biologie der Honigbiene

 
 

Anatomie - Körperbau der Honigbiene

Im Abschnitt über die Verwandtschaftsverhältnisse haben wir festgestellt, dass die Honigbiene zu den Insekten gehört. Das haben wir anhand körperlicher, anatomischer Merkmale erkannt. Alle Bienen besitzen einen Körper, der durch Einkerbungen in drei Abschnitte gegliedert ist. An Bienen kann man immer Kopf, Brust und Hinterleib unterscheiden. Oder wie der Biologe sie bezeichnet Caput, Thorax und Abdomen.

In diesem Abschnitt werden wir uns die äußere Anatomie der Honigbiene im Detail anschauen. Die innere Anatomie wird im Abschnitt der Physiologie vorgestellt direkt im Zusammenhang mit der physiologischen Funktion der inneren Organe.

Drei Bienenwesen

Wenn man im Frühsommer in ein Volk schaut, kann man drei verschiedene Bienen an ihrem Äußeren unterscheiden. In der Imkerei spricht man von den drei Bienenwesen. Auffallen wird Ihnen, dass es einige Bienen mit besonders großen Augen gibt. Das sind die Drohnen. Was wir meist suchen müssen, ist die Königin. Sie fällt durch ihre Größe auf. Aber speziell eine junge, nicht gezeichnete Königin ist schwer von den Arbeiterinnen zu unterscheiden. Später, wenn die Königin Eier legt, ist sie am deutlich längeren Hinterleib (Abdomen) zu erkennen. Außerdem führt sie dann meist einen Hofstaat aus Ammenbienen mit sich.

Bei den Honigbienen spricht man von Bienenwesen, nicht von Kasten.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Ammenbiene

Als Ammenbienen oder Pflegebienen werden Arbeiterinnen bezeichnet, die sich um die Brutpflege kümmern. In der Regel sind sie 4 bis 10 Tage alt (nach dem Schlüpfen). Ihre Kopfdrüse ist aktiv und bildet ein Sekret, den Futtersaft. Mit diesem Kopfdrüsensekret werden jüngste Maden gefüttert. An die Larven, die sich zu Arbeiterinnen entwickeln sollen, verfüttern sie außerdem Honig und Pollen. Zu den Aufgaben der Pflegebienen gehört auch die Temperaturregulation im Volk.

Anatomie
gr. ana-temnein aufschneiden, sezieren, zerschneiden

Lehre vom Körperbau der Lebewesen, auch den Aufbau der Organe betreffend

Kastenwesen

Eine weibliche Honigbiene entwickelt sich entweder zu einer Arbeiterin oder zur Königin. Man kann dies als ein Kastenwesen bezeichnen, da sich die Unterscheidung lebenslang nicht ändert. Allerdings umfasst bei den Honigbienen die Kaste der Königinnen in jedem Volk nur ein Individuum. Das ist ungewöhnlich für ein Kastenwesen.

Bei einer staatenbildenden Tierart ist eine Kaste eine funktionell und morphologisch klar abgrenzbare Gruppe von Individuen. Bei den Hummelvölkern wird das Kastenwesen deutlicher. Hier können mehrere dominante Königinnen auftreten, die Eier legen. Während einige Weibchen, Arbeiterinnen, mit unterentwickelten Eierstöcken die anderen Arbeiten erledigen. Ein typisches Kastenwesen entwickeln Ameisenstaaten.

Den Begriff Kasten sollte man nicht mit der Arbeitsteilung (Polyethismus) unter den Arbeiterinnen oder mit der Unterscheidung der drei Bienenwesen (Königin, Arbeiterin, Drohn) verwechseln.

Physiologie

Die Wissenschaft von der Physiologie beschäftigt sich mit den physikalischen und biochemischen Funktionen der Lebewesen. Die Physiologie ist ein Teilgebiet der Medizin und der Biologie. Es dreht sich um den Stoffwechsel und alle nervösen und hormonellen Abläufe in einem Tier bzw. beim Menschen. Das ist ein weites Feld, auch bei einem so kleinen Tier wie einer Biene.

Zeichnen

Eine Bienenkönigin wird markiert, damit man sie bei der Durchsicht des Volkes schnell finden kann. In der Imkerei spricht man davon, dass die Königin gezeichnet wird.

Der Königin wird dazu entwedert ein kleines, farbiges Plättchen auf die Oberseite der Brust (Thorax) geklebt oder ein Farbtupfer aufgetragen. Die Farben sind sogenannte Jahresfarben. Sie codieren das Geburtsjahr der Köngin.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem