Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Bienen kennenlernen

>

Schwärmen

 

Vorbereitungen für das Schwärmen

Schwarmzellen
Schwarmzellen

Das Teilen eines Volkes muss vorbereitet werden. Der erste Schritt ist das Anlegen von Weiselzellen. In diesem Zusammenhang, wo das Ziel der Schwarm ist, werden sie auch Schwarmzellen genannt. Mit dem Schwarm wird die Königin die Beute verlassen und das zurückbleibende Volk wird weisellos. Eine Nachfolgerin muss also herangezogen werden.

Schwarmzellen

Schwarmzellen werden meist am unteren Rand von Brutzellen angelegt. Sie sind länglich und die einzigen Zellen, die die Bienen senkrecht bauen. Meist wird nicht eine, sondern etwa ein Dutzend der Weiselzellen angelegt. Es beginnt mit kleinen Näpfchen, in die von der Königin jeweils ein Ei gelegt wird. Die Ammenbienen ziehen diese Larven mit dem Weiselfuttersaft, Gelée royale, auf. Die Wände des Näpfchens werden zur vollständigen Weiselzelle hochgezogen. Die Aufzucht einer Königin dauert nur 16 Tage. Acht Tage dauert die Entwicklung des Eies über das Larvenstadium bis zur Verdeckelung der Weiselzelle. Acht Tage der Metamorphose schließen sich an.

Schwarmzelle mit königlicher Larve
Schwarmzelle mit königlicher Larve

Diät und Training für die Queen

Parallel zur Aufzucht der neuen Königinnen laufen weitere Vorbereitungen im Volk an. Die bisherige Königin muss flugfähig werden. Mit ihren aktiven Eierstöcken ist dies nicht möglich. Die Königin wäre viel zu schwer. Die Ammenbienen füttern die Königin nicht mehr so intensiv. Sie setzen die Königin auf Diät. Stattdessen beginnen sie, die Königin zu scheuchen. Arbeiterinnen berühren den Thorax der Königin mit ihren Vorderbeinen. Sie erzeugen Vibrationen und übertragen sie auf die Königin. Sie treiben die Königin damit über die Waben. Durch dieses Fitness-Training verliert die Königin etwa 25 % an Gewicht.

Die Königin stellt daher die Produktion von Eiern einige Tage vor dem Schwärmen ein. Sie werden keine Stifte in einem Volk, das kurz vor dem Schwärmen steht, finden. Die Königin bekommt wieder ein schlankes Abdomen und wird flugfähig.

Baubienen rekrutieren.

Wichtigste Aufgabe nach dem Einzug in eine neue Behausung ist der Bau von Waben. Das heißt, nach dem Schwärmen werden viele Baubienen gebraucht. Die Aktivierung der Wachsdrüsen ist ein hormonell gesteuerter Prozess. Es dauert ein paar Tage, um aus Sammlerinnen wieder Baubienen zu machen. Diese Umverteilung der Arbeitsaufgabe wird bereits in der Schwarmvorbereitung begonnen.

Proviant fassen.

Direkt vor dem Schwärmen füllen die Arbeiterinnen ihre Honigblasen an den Honigvorräten. Die gefüllten Honigblasen sind der einzige Honigvorrat eines Schwarms und das Startkapital des neu zugründenden Volkes. Ein großer Schwarm kann etwa 0,5 kg an Honig als Proviant mitnehmen.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Gelée royale
fr. Gelée royale königliches Gelee

Gelée royale (Kopfdrüsensekret, Weiselfuttersaft) wird von jungen Arbeitsbienen, speziell den Ammenbienen, als Sekret aus Kopfspeicheldrüsen und Mandibeldrüsen zubereitet. Alle Bienenlarven bekommen drei bis vier Tag lang dieses Kopfdrüsensekret als Futter. Die Larven der späteren Königinnen erhalten während ihrer gesamten Aufzucht ausschließlich Gelée royale.

Hormon

Ein Hormon ist ein körpereigener Signal- oder Botenstoff, der in einem Organismus wirkt. Er kann bereits in kleinsten Mengen Entwicklungsvorgänge und Stoffwechselprozesse steuern oder das Verhalten beeinflussen. Neben dem Nervensystem gibt es bei vielen Tiergruppen ein hormonelles System zur Steuerung innerer Prozesse.

Metamorphose
gr. meta nach, nächst, um ;gr. morphos gestalten

Mit Metamorphose wird allgemein eine Umgestaltung, eine Verwandlung bezeichnet. In der Zoologie spricht man von Metamorphose, wenn in der Entwicklung eines Tieres vom Ei zum geschlechtsreifen Tier Zwischenstadien, Larven, auftreten.

Diese Larven können ein gänzlich anderes Aussehen besitzen als das erwachsene Tier. Die Larve vollzieht dann über das Zwischenstadium der Puppe einen vollständigen Formenwandel, die vollkommene Metamorphose (Holometabolie).

Auch ein schrittweiser Übergang, eine allmähliche Metamorphose (Hemimetabolie) ist möglich. Dabei nähern sich die Larven in ihren Stadien der Form der Imago an, ohne dass eine radikale Umwandlung in einem Puppenstadium notwendig wird.

Die Honigbienen (Apis) vollziehen einen vollständigen Formenwandel, die vollkommene Metamorphose.

Königin - Weisel

Die Königin ist im Bienenvolk das einzige geschlechtsreife Weibchen. Nur sie wurde von mehreren Drohnen begattet. Die Bienenkönigin legt als einziges Weibchen im Stock besamte Eier, aus denen sich Arbeiterinnen und eine neue Königin entwickeln können.

Die Königin gibt ein Pheromon, die Königinnensubstanz, ab. Diese verhindert, dass sich die Eierstöcke der Arbeiterinnen entwickeln. Das Pheromon ist entscheidend für den Zusammenhalt des Volkes.

Gelée royale - Weiselfuttersaft

Gelée royale (Kopfdrüsensekret, Weiselfuttersaft) wird von jungen Arbeitsbienen, speziell den Ammenbienen, als Sekret aus Kopfspeicheldrüsen und Mandibeldrüsen zubereitet. Alle Bienenlarven bekommen drei bis vier Tag lang dieses Kopfdrüsensekret als Futter. Die Larven der späteren Königinnen erhalten während ihrer gesamten Aufzucht ausschließlich Gelée royale.

Weiselnäpfchen

Weiselnäpfchen sind runde, halbkugelförmige Wachsbecherchen, welche von den Arbeiterinnen, Baubienen, meist am Rand der Wabe errichtet werden. Die Arbeiterinnen bauen sie, nachdem die Näpfchen von der Königin bestiftet wurden, zu Weiselzellen aus.

Weiselzellen

Weiselzelle wird die Zelle, in der eine Königin herangezogen wird, genannt. Die Weiselzelle ist größer, hat eine typische Form und wird meist am Rande einer Wabe angelegt. Die Weizelzelle öffnet sich nach unten im Gegensatz zu den Zellen von Arbeiterinnen und Drohnen. Die reguläre Weiselzelle wird auch Schwarmzelle genannt, da eine Weiselzelle mit einer schlupfreife Jung-Königin das Signal für die alte Königin ist, um mit einem Schwarm den Stock zu verlassen.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem