Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Meine ersten Bienen

 
 

Kaufen oder Schwarm fangen?

Der generelle Rat ist, die ersten Völker als Ableger zu kaufen. Das ist der Weg, mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, dass man die Völker erfolgreich aufziehen kann. Ableger haben noch nicht die Größe eines Wirtschaftsvolkes und sind leichter zu handhaben. Ziel des ersten Jahres wäre die Ableger heranwachsen zu lassen, gut einzuwintern und über den Winter zu bringen. Im nächsten Frühjahr erreichen die Völker die Stärke eines Wirtschaftsvolkes (zweizargig) und Sie haben bis dahin die notwendige Erfahrung.

Manchmal kommt es allerdings anders, als man plant und dann hängt ein Schwarm im eigenen Garten oder in Tante Trudis Vorgarten. Das ist eine Chance, die man nutzen kann. Aber man sollte dies nie ohne die Hilfe eines erfahrenen Imkers bzw. die einer Imkerin tun. Ob der Schwarm sich gut zu einem Volk entwickelt, hängt vom Zeitpunkt des Schwärmens und seiner Größe ab.

Manchmal bietet sich die Gelegenheit eine Imkerei, komplett mit allen Gerätschaften und Völkern zu übernehmen. Ein Anfänger ist am Anfang mit vielen Völkern überfordert. Kann man eine fließende Übergabe über mehrere Jahre vereinbaren, so ist es ein guter Einstieg. Der Altimker ist dann der Lehrmeister und Imkerpate des Anfängers.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Ableger

Der Ableger ist ein junges Volk, das durch den Eingriff des Imkers gebildet wird. Dazu werden mehrere Brutwaben aus einem Volk entnommen, Leerwaben und Rahmen mit Mittelwänden hinzugefügt und in eine leere Beute gehängt. Anhängende Arbeitsbienen und Drohnen werden mit übernommen.

Schwärmen - Schwarm

Das Schwärmen, die Bildung eines Schwarms, dient der Vermehrung des Bien. Der Schwarm entsteht durch die Teilung eines Volkes. Ein Teil des Volkes verlässt mit der Königin die Beute. Der Schwarm sammelt sich in einer Schwarmtraube in der Nähe des alten Stockes. Spurbienen erkunden die Umgebung und suchen nach einer geeigneten Behausung. Ist diese gefunden, zieht der Schwarm in die neue Behausung ein. Der Schwarm bildet einen neuen Bien, wobei der Kontakt zum alten Stock verloren geht. Die Bienen bauen neue Waben und beginnen zu brüten. Damit hat sich der Schwarm zu einem Volk gewandelt.

Wirtschaftsvolk

Als Wirtschaftsvolk wird in der Imkerei ein Bienenvolk bezeichnet, das mindestens ein Jahr alt ist. Das Volk hat erfolgreich überwintert. Es ist in der Entwicklung so stark, dass es ausreichend Tracht eintragen kann, um Honigreserven anzulegen.

Ein Wirtschaftsvolk wird auch als Altvolk bezeichnet. Das Gegenstück zum Wirtschaftsvolk ist das Jungvolk.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem