Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Meine ersten Bienen

 
 

Imkerpaten und Kurse

Imkermesse  - Apisticus-Tag in Münster
Imkermesse - Apisticus-Tag in Münster

Als Anfänger sollten Sie so viele Informationen wie möglich einholen. Es gibt ein breites Angebot für Sie. Die Angebote finden Sie regional, überregional und online.

Der Imkerverein

Wollen Sie mit der Imkerei beginnen, so ist es gut, Kontakt mit dem örtlichen Imkerverein aufzunehmen. Niemand kennt sich in Ihrer Region besser aus. Hier bekommen Sie Hinweise, wo Sie Völker erwerben können. Mitunter kann man einzelne Gerätschaften ausleihen. Ihr Imkerverein vorort gibt Ihnen Tipps und vermittelt den Kontakt zu einem Bienensachverständigen, wenn es spezielle Fragen oder Probleme gibt. Nutzen Sie diese Angebote!

Der Imkerpate

Viele Imkervereine machen dem Anfänger das Angebot der Begleitung durch einen eigenen Betreuer, den Imkerpaten. Der Imkerpate bzw. Patin gibt konkrete Ratschläge und zeigt einzelne Arbeiten am Volk. Die Betreuung beginnt bei der Anschaffung der Völker und endet meist nach 2 - 3 Jahren.

Der Landesverband

In kleineren Ort und Gemeinden gibt es vielleicht keinen Imkerverein. Den nächstgelegen Verein erfahren Sie beim Landesverband. Die Namen und Homepages der Landesverbände in den einzelnen Bundesländern finden Sie auf unserer Linkliste (oben rechts in der Navigation).

Bei den Landesverbänden bekommen Sie das Angebot an Kursen und Workshops in Ihrer Nähe. Meist läuft auch die Anmeldung über die Homepage des Landesverbandes.

Infobriefe der Bieneninstitute und Landesverbände

Sehr empfehlenswert sind die Infobriefe, auch Newsletter genannt, die von verschiedenen Bieneninstituten und Landesverbänden angeboten werden. Die Infobriefe erscheinen meist 14-tägig oder monatlich. Sie geben aktuelle Hinweise zur Bienenhaltung und aktuellen Tracht. Der Vorteil der Infobriefe ist, dass sie für die Region spezifische Informationen und aktuelle Ratschläge geben können.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Bienensachverständige

Der Bienensachverständige bzw. die Bienensachverständige (BSV) sind ausgebildete und erfahrene Imker, die an speziellen Fortbildungen teilgenommen und eine Prüfung abgelegt haben. Jeder Landesverband bildet BSV aus. Zu den Aufgaben eines BSV gehören die Beratung, Information und Schulung der Imkerinnen und Imker vor Ort.

Bienensachverständige unterstützen staatliche Veterinärämter in der Vorbeugung und Bekämpfung von Bienenkrankheiten. Der amtliche Veterinär kann Aufgaben auf den BSV übertragen.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem