Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Biologie der Honigbiene

>

Kommunikation und Verhalten

 

Das Schwärmen

Schwarmtraube in einer Eiche
Schwarmtraube in einer Eiche

Das Schwärmen hat für die Bienen und den Bien eine zentrale Bedeutung. Völker als Ganzes, als Bien, müssen sich vermehren, damit die Honigbiene als Art sich vermehren kann. Das ist in der Natur eine ganz ungewöhnliche Situation, dass das Überleben der Art nicht von zwei einzelnen Individuen abhängt, sondern von dem Verhalten einer Gemeinschaft.

Bei allen anderen Staaten bildenden Bienen und Wespen schwärmen nicht. Es überwintert nur die junge, begattete Königin. In unseren Breiten überwintert die begattete Königin in einem sicheren Versteck und ist die Einzige, die den Winter überlebt. Im Frühjahr gründet dann die Hummel- oder Wespenkönigin ein neues Volk. Anders ist es bei unseren Honigbienen, die als Volk überwintern.

Die Vermehrung des Biens

Die Königin der Honigbienen braucht ihre Arbeiterinnen. Sie braucht Arbeiterinnen, die die Waben bauen, die die Brut pflegen und die sie füttern. Daher muss ein Volk sich teilen. Weiselzellen, Königinnenzellen, werden angelegt und die Larven bis zur Verdeckelung intensiv gepflegt. Ist die erste Königin kurz vor dem Schlupf, so verlässt die erfahrene Königin mit einem Teil der Arbeiterinnen den Stock. Ein Schwarm bildet sich und gründet an anderer Stelle ein neues Volk.

Bienenvolk in einem Straßenbaum
Bienenvolk in einem Straßenbaum

Eine Frage der Hygiene

Schwärmen ist nicht nur eine Voraussetzung für die Vermehrung der Bienen. Unter natürlichen Bedingungen bewohnen die Bienen eine Höhlung in einem Baum oder eine Felsspalte. Die Waben werden nicht von einem Imker ausgetauscht, sondern altern. Bei jeder Brut wird eine Brutzelle durch den Kokon kleiner und es lagern sich Reste und Farbstoffe ab.

Der Kokon ist aus Eiweiß gesponnen. Die Reste der Brut bilden die Nahrung für Parasiten wie die Wachsmotten. Weitere Parasiten wie Milben und Läuse besiedeln die alten Waben. Wenn die Waben überaltert sind oder Belastung durch Parasiten zu hoch wird, stirbt ein Volk oder es verlässt als Schwarm das Nest komplett.

Neue Unterkunft

Ein Schwarm muss eine neue Unterkunft finden, um zu überleben. Aus dem Schwarm wird erst dann wieder ein Volk, wenn die Bienen Waben angelegt, Vorräte einlagert und mit der Brut begonnen haben.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Bien

In der Imkerei spricht man beim Bienenvolk häufig auch von dem Bien. Der Bien ist die Gemeinschaft aller Bienen eines Volkes. Dazu gehören alle Arbeiterinnen und Drohnen, die Königin sowie die Brut. Zum Bien zählen auch alle Vorräte und der gesamte Wabenbau. Nur in dieser Gemeinschaft sind Honigbienen überlebensfähig und häufig erscheint es, dass das Volk auch wie eine Einheit, ein Organismus, reagiert.

Hygiene
Hygiene gr. hygieiné téchne gesunde Kunst
Hygiéia griechische Göttin der Gesundheit

Die Hygiene ist die Lehre von der Verhütung der Krankheiten und der Erhaltung, Förderung und Festigung der Gesundheit (Definition der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie).

Die Hygiene umfasst alle Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten. Dazu gehören die allgemeine und persönliche Sauberkeit sowie die Reinigung, Desinfektion und Sterilisation von Geräten und Räumen. Auch die Verhängung einer Quarantäne ist eine Maßnahme der Hygiene.

Königin - Weisel

Die Königin ist im Bienenvolk das einzige geschlechtsreife Weibchen. Nur sie wurde von mehreren Drohnen begattet. Die Bienenkönigin legt als einziges Weibchen im Stock besamte Eier, aus denen sich Arbeiterinnen und eine neue Königin entwickeln können.

Die Königin gibt ein Pheromon, die Königinnensubstanz, ab. Diese verhindert, dass sich die Eierstöcke der Arbeiterinnen entwickeln. Das Pheromon ist entscheidend für den Zusammenhalt des Volkes.

Weiselzellen

Weiselzelle wird die Zelle, in der eine Königin herangezogen wird, genannt. Die Weiselzelle ist größer, hat eine typische Form und wird meist am Rande einer Wabe angelegt. Die Weizelzelle öffnet sich nach unten im Gegensatz zu den Zellen von Arbeiterinnen und Drohnen. Die reguläre Weiselzelle wird auch Schwarmzelle genannt, da eine Weiselzelle mit einer schlupfreife Jung-Königin das Signal für die alte Königin ist, um mit einem Schwarm den Stock zu verlassen.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem