Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
DIB
Fachkunde
 
Blättern

Fliegenblumen

Wechselblttriges Milzkraut (<i>Chrysosplenium alternifolium</i>)
zoom_in Wechselblättriges Milzkraut (Chrysosplenium alternifolium)

Manch unscheinbare Blume besitzt einen unwiderstehlichen Duft, auch wenn dies nur von ihrer Zielgruppe so wahrgenommen wird. Für uns Menschen ist der Geruch eher widerlich. Gemeint ist die typische Aasblume, als ein Blumentyp, auf den Fliegen stehen oder fliegen. Aasblumen riechen nach Aas und stechend nach Ammoniak.

Fliegenblumen (Aasfliegen- und Pilzmückenblumen) sind häufig Täuschblumen, die keine Belohnung in Form von Nektar geben.

Aasblume (Stapelia spec.)
zoom_in Aasblume (Stapelia spec.)

Merkmale einer Fliegenblume

Fliegenblumen sind entweder flach als Scheiben- oder Schalenblumen oder sie gehören zu den Fallenblumen: Kesselfallen- oder Klemmfallenblumen.

Fliegen besitzen einen sehr kurzen Rüssel, daher muss der Nektar direkt zugänglich sein.

Die Fliegenblumen duften oft nach Ammoniak und aasähnlich. Für den Menschen ist das oft ekelerregend.

Die Blütenfarbe ist schmutzigweiß, schmutziggelb, grüngelb oder rotbraun, teilweise auch fleischfarben. Mit diesen Farben täuschen die Blumen Brutsubstrat für Fliegen vor, was häufig in Kombination mit dem Geruch zur Eiablage führt.

Joachim Eberhardt

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste