Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
DIB
Fachkunde
 
Blättern

Honig und Hygiene

Honigbienen sind saubere Tiere. Sie sorgen für die Sauberkeit im Stock und die richtige Bereitung und Lagerung des Honigs. Wir können sie durch eine gute Völkerführung darin unterstützen.

Die eigentlichen Probleme der Hygiene beginnen, wenn der Mensch hinzukommt und die Waben entnimmt. Ab diesem Zeitpunkt sind wir für die Hygiene im Umgang mit dem Lebensmittel Honig verantwortlich.

Unsere Gegner im Kampf für die Gesundheit unserer Kunden heißen Mikroben. Die Stärke unserer Gegener liegt darin, dass sie unsichtbar und uns zahlenmäßig weit überlegen sind. Mikroben sind überall und das tausendfach. Das Bienenvolk stellt einen Schutzraum dar. Der ist nicht perfekt, aber ein gesundes Bienenvolk kann die Verbreitung von Mikroben in Grenzen halten.

In diesem Kapitel wollen wir erarbeiten, was Mikroben sind, wo die Gefahren einer Verunreinigung lauern und wie wir hygienisch einwandfreies Arbeiten garantieren können. Wir wollen unseren Kunden einen gesunden Honig verkaufen.

Die Gute Hygiene-Praxis (GHP) ist Teil des umfassenden Konzepts der Gefahrenanalyse und der Ermittlung kritischer Lenkungspunkte (HACCP). Beide Konzepte bestehen aus den Elementen Entwicklung, Durchführung, Überprüfung und Dokumentation von Sicherheitsmaßnahmen.

Begriffe kurz und knapp

Werner Mühlen

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste