Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Brut

Das Stichwort Brut bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Mit Brut wird die Gesamtheit des Nachwuchses der Bienen bezeichnet. Das sind Eier (Stifte), Larven und Puppen.

In jede Wabenzelle legt die Königin je ein einziges Ei.

Ableger bilden
Schnupperkurs

Ableger bilden

Lernseite: Der Imker teilt ein Bienenvolk, bevor es in Schwarmstimmung kommt. Der Imker bildet einen Ableger. Sind Brutwaben dabei, spricht man von einem Brutableger.

Fachkundenachweis Honig

Absperrgitter zwischen Brutraum und Honigraum

Lernseite: Brutraum und Honigraum können durch ein Absperrgitter klar voneinander getrennt werden. Das Absperrgitter garantiert, dass Honigwaben immer brutfrei sind. Die Maschen sind so eng, dass die Königin nicht hindurchpasst.

Aufbau des Wintervolkes - August bis Oktober
Schnupperkurs

Aufbau des Wintervolkes - August bis Oktober

Lernseite: Ab dem August beginnt das Bienenvolk die Vorbereitung auf den Winter. Notwendig sind Vorräte und eine ausreichende Anzahl Arbeitsbienen, die den Winter überleben. Aus der Brut entwickeln sich die sogenannten Winterbienen.

Anfängerkurs

Aufbau eines Brutnestes

Aufgabe: Eine Brutwabe besteht aus unterschiedlichen Bereichen mit unterschiedlichen Funktionen und Zellen. Welche Zellen können Sie erkennen?

Beginn der Brut im Volk
Anfängerkurs

Beginn der Brut im Volk

Lernseite: Haben Sie bei der ersten Kontrolle Ihrer Völker Wachsplättchen und Wachskrümel auf der Bodeneinlage gefunden. Diese Völker haben mit der Brut begonnen.

Anfängerkurs

Beginn des Brutgeschäftes

Aufgabe: Der Beginn der Brut ist ein wichtiger Orientierungspunkt im Imkerjahr. Woran erkennen Sie im Frühjahr, dass ein Volk brütet?

Anfängerkurs

Brutuntersuchung

Lernseite: Eine sichere Diagnose des Befalls mit der Varroamilbe (Varroa destructor) ermöglicht eine Untersuchung der verdeckelten Brutzellen. Die Milben verraten sich immer über die weißlichen, glänzenden Kotflecke.

Brutuntersuchung
Varroamilbe und ihre Behandlung

Brutuntersuchung

Lernseite: Während der Brutzeit befindet sich die Mehrzahl der Varroamilben in den verdeckelten Brutzellen. Speziell von Ende April bis Juni ist es empfehlenswert, sich die geschnittene Drohnenbrut genau anzuschauen.

der Frühjahrsaufschwung - Februar bis April
Schnupperkurs

der Frühjahrsaufschwung - Februar bis April

Lernseite: Im Frühjahr wird ein neues Brutnest aufgebaut. Die Königin muss ausreichend mit eiweiß- und energiereicher Nahrung versorgt werden. Die Bienenkönigin bestiftet immer mehr Zellen. Das Brutnest wächst und damit der Nahrungsbedarf des Volkes.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Der Lebenslauf einer weiblichen Varroamilbe

Aufgabe: Wer seinen Feind erfolgreich bekämpfen will, sollte ihn kennen. Kennen Sie sich mit dem Lebenslauf einer Varroamilbe aus? Welche Lebensabschnitte kennt die weibliche Varroamilbe?

Entnahme der Honigwaben
Schnupperkurs

Entnahme der Honigwaben

Lernseite: Bei der Honigernte dürfen nur reine Honigwaben entnommen werden. Brut darf auf Waben, die später geschleudert werden, nicht vorhanden sein. Brut würde den Honig verunreinigen.

Anfängerkurs

Entwicklung der Brut

Aufgabe: Bienen wachsen vom Ei über Rund- und Streckmade bis zur Verpuppung heran. In der Puppe entwickelt sich die adulte Biene mit allen Organen und Extremitäten.

Anfängerkurs

Entwicklungszeiten der Brut

Aufgabe: Die Honigbiene entwickelt sich sehr rasch in nur wenigen Wochen vom Ei bis zur erwachsenen Biene. Drei Tage braucht die embryonale Entwicklung, bis die Larve aus der Eihülle schlüpft. Aber wie geht es dann weiter?

Ermittlung der Befallsstärke der Varroamilben
Varroamilbe und ihre Behandlung

Ermittlung der Befallsstärke der Varroamilben

Lernseite: Der Befall mit der Varroamilbe gleicht einem Eisberg: Nur ein ganz kleiner Teil des Milbenbefalls ist bei oberflächiger Betrachtung erkennbar. Während der Brutzeit halten sich die meisten Milben in den verdeckelten Brutzellen auf und sind nicht sichtbar.

Etwas stimmt nicht -  von Krankheiten und anderen Problemen
Anfängerkurs

Etwas stimmt nicht - von Krankheiten und anderen Problemen

Lernseite: Vorbeugen ist der beste Weg, um Völker gesund zu erhalten. Dazu dienen regelmäßige Kontrollen in den Völkern. Eine Reihe von Krankheiten können die Honigbiene und ihre Brut befallen.

Frühling
Anfängerkurs

Frühling

Lernseite: Die Blüten von Schlehe und Kornelkirsche zeigen den Übergang vom Vorfrühling zum Erstfrühling an. Alle Bienen werden jetzt aktiv. Für das Volk ist es jetzt an der Zeit sich zu vergrößern. I

Lebenszyklen des Bienenvolkes
Varroamilbe und ihre Behandlung

Lebenszyklen des Bienenvolkes

Lernseite: Der Lebenszyklus des gesamten Bienenvolkes kann in trachtlose und Zeiten mit Tracht unterteilt werden. Parallel dazu kann man eine brutfreie Zeit und Zeiten mit Brut unterscheiden.

Anfängerkurs

Mögliche Folgen einer Vergiftung

Aufgabe: Es ist schwierig, eine Vergiftung zu erkennen. Meist sterben die Flugbienen und das passiert dann außerhalb der Beute. Vergiftungen treten oft schleichend auf.

Offene Brut - Stifte und Larven
Anfängerkurs

Offene Brut - Stifte und Larven

Lernseite: Die Königin inspiziert die Brutzelle. Mit ihren Antennen misst sie den Durchmesser der Zelle. Sie erkennt am Durchmesser, ob sie das befruchtete Ei einer Arbeiterin oder das unbefruchtete Ei eines Drohnen legen soll.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Oxalsäure

Lernseite: Mit Oxalsäure kann die Varroamilbe erfolgreich in Völkern ohne Brut bekämpft werden. Oxalsäure wird daher bevorzugt zur Winterbehandlung gegen die Milbe eingesetzt.

Varroamilbe und ihre Behandlung

Oxalsäuredihydrat – Lösung 3,5 % (m/V) ad us. vet.

Lernseite: Oxalsäure ist geeignet zur Winterbehandlung gegen die Varroamilbe in Wirtschaftsvölkern von November bis Dezember. Für den Gebrauch muss die Oxalsäuredihydrat–Lösung mit Zucker versetzt werden. Es ist eine 10 %ige Zugabe von Saccharose notwendi

Raum schaffen - Beute ausbauen
Schnupperkurs

Raum schaffen - Beute ausbauen

Lernseite: Ein Grund, weshalb ein Bienenvolk in Schwarmstimmung kommt, kann Platzmangel sein. Einem Volk, das eine gute Frühjahrentwicklung zeigt, wird mehr Raum geschaffen.

Anfängerkurs

Rotation der Zargen - Entfernen alter Brutwaben

Aufgabe: Was versteht man unter der Rotation der Zargen? Können Sie sinnvolle von unsinnigen Ratschlägen zur Rotation unterscheiden? Welche der folgenden Ratschläge würden Sie in die Tat umsetzen?

Anfängerkurs

Schwankungen in der Versorgungslage

Lernseite: Ein Bienenvolk hat mit Schwankungen in der Versorgung zu kämpfen. Es ist der Mangel an Pollen und Nektar im Winter, der die Bienen zu einer Brutpause zwingt, nicht die niedrigen Temperaturen.

Anfängerkurs

Steinbrut - Aspergillusmycose

Lernseite: Steinbrut wird von einem Schimmelpilz, Aspergillus flavus ausgelöst. Der Pilz ist ein Vorratsschädling und produziert als Gifte Aflatoxine. Im Unterschied zur Kalkbrut fällt die mumifizierte Larve nicht aus der Zelle.

Unterkühlung
Anfängerkurs

Unterkühlung

Lernseite: Eine Unterkühlung betrifft meist die Brut der Bienen. Während der Metamorphose sind die Bienen besonders empfindlich. Ein schwaches Volk hat Probleme die Temperatur im Brutnest zu halten.

Anfängerkurs

Verdeckelte Brut - Puppen in der Metamorphose

Lernseite: Die Streckmade füllt die Brutzelle aus. Die Metamorphose beginnt. Zu Beginn der Metamorphose werden Zellen abgebaut. Am 21. Tag ist die Entwicklung der adulten Biene abgeschlossen.

Vorfrühling
Anfängerkurs

Vorfrühling

Lernseite: Mit den ersten warmen Tagen im Februar oder März, dem Vorfrühling, steigt die Aktivität im Bienenvolk an. Das neue Brutgeschäft beginnt. Erste Reinigungsflüge finden statt.

Anfängerkurs

Weide

Lernseite: Die Weiden haben als Frühblüher und reichem Nektar- und Pollenlieferanten eine große Bedeutung als Aufbautracht für die Bienenvölker.

Anfängerkurs

Ziele der Wabenhygiene

Aufgabe: Warum sollte man die Regeln der Wabenhygiene beachten? Warum ist die Wabenhygiene so wichtig? Welche Vorteile hat die Beachtung der Wabenhygiene für Sie und Ihre Völker?

Zurück zum Stichwort-Index