Pfad:

Anfängerschulung

>

Das Imkerjahr

>

Das Jahr beginnt.

 
 

Kontrolle der Vorräte

Kontrolle des Fluglochs am Ende des Winters
Kontrolle des Fluglochs am Ende des Winters

Der Futtervorrat sollte kontrolliert werden ohne die Bienen zu belasten und ohne, dass es zur Unterkühlung der Brut kommt. Generell gilt, dass Arbeiten während der Winterruhe nur im Notfall durchgeführt werden. Notieren Sie Ihre Beobachtungen und Eingriffe in der Stockkarte.

Die Kontrolle beginnt äußerlich. Ist die Beute intakt. Liegen tote Bienen vor dem Flugloch? Gibt es eine Bodeneinlage der Beute? Schieben Sie für 3 bis 5 Tage eine Bodeneinlage ein. Dann wird die Bodeneinlage herausgezogen. Schauen Sie sich das Gemüll an. Es verrät Ihnen, ob die Bienen bereits brüten und wo in diesem Fall das Brutnest in der Beute liegt. Oder es zeigt Ihnen, wo sich die Bienen in der Beute in Wintertraube sitzen. Schauen Sie sich die Seite mit der Gemüll-Diagnose noch einmal an!

Ein erfahrener Imker kann den Futtervorrat eines Volkes abschätzen, indem er die Beute leicht von hinten anhebt und das Gewicht abschätzt. Manche nehmen eine Federwaage zu Hilfe. Dem Anfänger fehlen aber die Erfahrung und entsprechende Vergleichswerte. So ist es besser, das Volk zu öffnen und eine schnelle Durchsicht zu machen. Wichtig ist, dass die Außentemperatur bei 12 °C und höher liegt.

Blick auf die Futtervorräte
Blick auf die Futtervorräte

Bei einem brütenden Volk liegt der Futterbedarf jetzt bei 1,5 bis 2 kg pro Monat. Das entspricht in etwa einer Honig- oder Futterwabe. Kalkulieren Sie den extremen Fall, dass bis Ende April keine nennenswerte Tracht hereinkommt. Ist es jetzt Anfang März, so sollte jedes Volk mindestens zwei volle Waben an Vorräten besitzen. Ist das nicht der Fall, so müssen sie dieses Volk und die Tracht in den nächsten Wochen genau beobachten und notfalls eine Futter- oder Honigwabe einhängen.

Schwaches Volk

Achtung, ein schwaches Volk kann zwar genug Futter besitzen, aber nicht immer erreichen die Bienen das Futter. Kontrollieren Sie, wo die Bienen sitzen (Bienensitz). Befinden sich die Futterwaben in unmittelbarer Nähe des Brutnestes oder hängen dazwischen ausgefressene, leere Waben? In diesem Fall sollten Sie die Futterwaben näher zum Bienensitz hängen. Fehlen Vorräte sollte man ein oder zwei Honig- oder Futterwaben einhängen.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Brutnest

Das Brutnest ist der Kern eines Bienenvolkes. Hier befindet sich die Brut. Im Bereich des Brutnestes findet man meist die Köngin umgeben von jenen Bienen, die mit der Brutpflege beschäftigt sind. Die Größe des Brutnestes und damit auch der Umfang der Brut variiert je nach Größe des Volkes aber auch nach Jahreszeit und dem Umfang der Tracht.

Futterwabe

Als Futterwaben werden Waben bezeichnet, in denen die Bienen Futter einlagern. Als Futter wird Zuckerwasser oder einen zuckerhaltigen Teig bezeichnet. Das Futter wird den Bienen vom Imker im August und September gegeben. Es dient dem Überleben des Volkes im Winter und ist der Ersatz für die entnommen Honigvorräte.

Futterwaben dürfen nicht geerntet und geschleudert werden.

Honigwabe

Eine Honigwabe enthält ausschließlich Honig. Die Wabe ist frei von Brut und eingelagertem Futter. Nur diese Waben eignen sich zum Schleudern und damit zur Ernte des Honigs.

Tracht
Tracht leiten sich von "tragen" ab. Den Nektar und Pollen eintragen. Tracht wird nur im Singular verwendet.

Als Tracht bezeichnet der Imker das gesamte Angebot an Pollen, Nektar und Honigtau. Das heißt, die Tracht ist die Ernährungsgrundlage, die für ein Bienenvolk aktuell zur Verfügung steht. Eine gute Tracht ist die Grundlage für eine reiche Honigernte.

Man unterscheidet nach Umfang der Tracht die Massentracht von der Läppertracht. Aus Sicht der Honigernte teilt man die Trachten je nach Jahrszeit in Frühtracht (erste Honigernte des Jahres), Sommertracht und Spättracht ein.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem