Pfad:

Anfängerschulung

>

Das Imkerjahr

>

Frühsommer

 
 

Honigernte

Honigernte - Entnahme der Waben
Honigernte - Entnahme der Waben

Der Juni ist ein guter Zeitpunkt für die erste Honigernte des Jahres. Aber, wie schon gesagt, richten Sie sich nicht nach dem Kalender, sondern schauen Sie sich Ihre Bienen und die aktuelle Situation der Tracht an. Es kann also Anfang, Mitte oder Ende Juni der richtige Zeitpunkt sein.

Der richtige Zeitpunkt für die erste Ernte liegt meist am Ende einer Massentracht. Aber es gibt Regionen, in denen keine einzige Massentracht vorkommt. Ein anderes Kennzeichen ist die beginnende Blüte der Robinie, die den Übergang vom Frühsommer zum Hochsommer anzeigt.

Wie sieht es in Ihren Wirtschaftsvölker aus? Wurde der Honigraum ausgebaut? Finden Sie viele Honigwaben, die vollständig verdeckelt sind? Dann sollten Sie diesen Honig jetzt ernten.

Tageszeit

Wird aktuell Tracht eingetragen, empfiehlt es sich die Honigwaben morgens aus den Völkern zu entnehmen. So ernten Sie keinen frisch eingetragenen Nektar anstelle von reifem Honig. Ernten Sie ausschließlich Honigwaben, die bereits vollständig verdeckelt sind, so spielt die Tageszeit keine Rolle.

Entnahme der Honigwaben

Bei der Honigernte muss man mit der Gabe von Rauch vorsichtig sein. Eine größere Menge Rauch kann den Geschmack des Honigs verderben. Manchmal kommt man ganz ohne Rauch aus oder Sie geben einen kurzen Rauchstoß durch das Flugloch.

Entnehmen Sie alle verdeckelten Waben nacheinander aus dem Honigraum. Die ansitzenden Bienen werden in eine Wanne oder einen großen Eimer abgestoßen bzw. abgefegt. Würden Sie die Bienen sofort wieder in die Beute abstoßen oder fegen, so würden diese mit der nächsten Honigwabe wieder entnommen. Die Bienen werden unnötig beunruhigt und aggressiv. Ist die Beute abgeerntet, so schütten Sie die Bienen einmalig ins Volk zurück.

Honigernte - Abtransport der Honigwaben
Honigernte - Abtransport der Honigwaben

Transport der Honigwaben

Für die Honigwaben sollten Sie bienendichte, verschlossene Transportbehälter verwenden. Das können Zargen mit Boden und Deckel sein. Häufig ist es aber angenehmer, kleinere Behälter für 6 bis 8 Waben aus lebensmittelechtem Kunststoff zu verwenden, da diese leichter zu heben sein. Die Transportbehälter sollten nie direkt auf dem Boden stehen. Im Fahrzeug müssen sie gut verzurrt werden und ebenfalls auf einer sauberen, gut abwaschbaren Unterlage stehen.

Die noch warmen Honigwaben sollten möglichst am selben Tag geschleudert werden, um ein Abkühlen zu vermeiden.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Honigraum

Dies ist der Bereich in einer Beute, in dem ausschließlich Honig in die Waben eingelagert wird. Der Imker erreicht dies durch ein Absperrgitter, das verhindert, dass die Königin in den Honigraum gelangt.

Eine klare Trennung in Brutraum und Honigraum sieht man bei der Magazinbeute. Ein Magazinbeute kann aus ein bis vier Zargen bestehen. Die obere oder die beiden oberen Zargen bilden den Honigraum.

lebensmittelecht

Das Adjektiv lebensmittelecht wird für Materialien und Gegenstände, die bei normalen Gebrauch Kontakt zu Lebensmitteln haben, benutzt. Es bedeutet, dass das Material für den Menschen unschädlich ist. Es werden keine schädlichen, gesundheitsgefährenden Stoffe abgegeben. Bei Lagerung von Lebensmitteln treten keine geruchlichen oder geschmacklichen Beeinträchtigungen auf.

Der Begriff lebensmittelecht wird umgangssprachlich verwendet. Eine Definition durch Gesetz oder Verordnung gibt es nicht.

Massentracht

Das Angebot an Tracht ist reichhaltig. Das Volk wächst und legt große Honigvorräte an. Der Imker kann Honig ernten. Typische Pflanzen, die meist eine Massentracht bieten, sind Klee oder Raps.

Wirtschaftsvolk

Als Wirtschaftsvolk wird in der Imkerei ein Bienenvolk bezeichnet, das mindestens ein Jahr alt ist. Das Volk hat erfolgreich überwintert. Es ist in der Entwicklung so stark, dass es ausreichend Tracht eintragen kann, um Honigreserven anzulegen.

Ein Wirtschaftsvolk wird auch als Altvolk bezeichnet. Das Gegenstück zum Wirtschaftsvolk ist das Jungvolk.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem