Pfad:

Anfängerschulung

>

Rechtliches

>

Bienenseuchen-Verordnung

 
 

Bescheinigung nach §5 der Bienenseuchenverordnung

Prüfbericht der Untersuchung auf AFB
Prüfbericht der Untersuchung auf AFB

Die Bescheinigung nach §5 der Bienenseuchen-verordnung hat regional unterschiedliche, weitere Bezeichnungen wie Seuchenfreiheitsbescheinigung oder Gesundheitszeugnis.

Die Bescheinigung bezieht sich ausschließlich auf den Erreger der Amerikanischen Faulbrut (Paenibaciluus larvae). Es wird darin bescheinigt, dass die Völker frei von Amerikanischer Faulbrut sind und der Herkunftsort nicht in einem Faulbrut-Sperrbezirk liegt.

Diese Bescheinigung wird benötigt, wenn Bienenvölker an andere Standorte außerhalb des bisherigen Bezirkes verbracht werden. Das Verstellen von Bienenvölkern muss unverzüglich nach dem Eintreffen am neuen Standort der zuständigen Stelle unter Vorlage einer gültigen Bescheinigung angezeigt werden. In einigen Gemeinden wird ein Wanderantrag mit Bescheinigung im Voraus erwartet. Die Bescheinigung ist gültig, wenn sie nicht vor dem 1. September des vorhergehenden Kalenderjahres ausgestellt wurde und nicht älter als neun Monate ist.

Bescheinigung nach §5 der BienSeuchV
Bescheinigung nach §5 der BienSeuchV

Es gibt in einzelnen Bundesländern und Landkreisen eigene Gesetze und Verordnungen. Das Ausstellen der Bescheinigung kann in einigen Regionen durch den Bienensachverständigen (BSV) erfolgen.

Die Ausgabe der Bescheinigung ist in der Regel an die vorherige Entnahme und Untersuchung einer Futterkranzprobe gebunden. Die Entnahme der Probe erfolgt durch den Veterinär des Veterinäramtes oder einen beauftragten Bienensachverständigen (BSV). Auch bezüglich der Entnahme der Futterkranzprobe sollte man sich frühzeitig nach dem regionalen Verfahren erkundigen.

Blättern

Begriffe aus dem Glossar

Faulbrut - Amerikanische Faulbrut

Bei der Faulbrut handelt es sich um eine Bienenkrankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird. Wichtig ist zu unterscheiden, dass es zwei Arten der Faulbrut gibt: Die oft gutartig verlaufende Europäische Faulbrut und die bösartige oder Amerikanische Faulbrut. Die Amerikanische Faulbrut wird durch die Sporen des Bakteriums Paenibaciluus larvae larvae übertragen. Die Amerikanische Faulbrut ist eine Tierseuche und meldepflichtig.

Bienensachverständige

Der Bienensachverständige bzw. die Bienensachverständige (BSV) sind ausgebildete und erfahrene Imker, die an speziellen Fortbildungen teilgenommen und eine Prüfung abgelegt haben. Jeder Landesverband bildet BSV aus. Zu den Aufgaben eines BSV gehören die Beratung, Information und Schulung der Imkerinnen und Imker vor Ort.

Bienensachverständige unterstützen staatliche Veterinärämter in der Vorbeugung und Bekämpfung von Bienenkrankheiten. Der amtliche Veterinär kann Aufgaben auf den BSV übertragen.

Cookies

Bitte aktivieren Sie Cookies. Geben Sie in Ihrem Browser die Möglichkeit frei, ein Cookie für die Domian die-honigmacher.de zu speichern. Nur dann können Sie die zusätzlichen Lernerdienste nutzen.

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.
Anfänger
Zurück zur Startseite des Portals die Honigmacher Zum Redaktionssystem