Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Hilfe
Schnupperkurs
Blättern

Phaceliahonig

Honigbiene auf Phacelia
zoom_in

Honigbiene auf Phacelia

Die Phacelia kennen sie vielleicht auch unter dem Namen Büschelschön.

Ihre ursprüngliche Heimat ist der Südwesten der USA und die Baja California in Mexiko. Von dort wurde sie als Wildpflanze vor über 100 Jahren nach Europa eingeschleppt. Entsprechend ihres Ursprungs gedeiht Phacelia auf mageren Böden und übersteht Trockenperioden ohne Probleme. Aufgrund ihres hübschen Aussehens wurde sie bald gezielt als Zierpflanze in unseren Gärten angepflanzt. Sie erwies sich als hervorragende Bienenweide und bekam deshalb auch den Namen Bienenfreund.

Als Trachtpflanze interessant wurde sie erst als man ihren Nutzen für die Landwirtschaft als Futterpflanze und Zwischenfrucht erkannte. In den letzten Jahren hat ihr Anbau bedingt durch das Programm zur Förderung der Grünbrache beträchtlich zugenommen. Daher kann neuerdings Phacelia als sortenreiner Honig angeboten werden.

Phaceliahonig hat ein mildes aber trotzdem sehr typisches Aroma. Der Honig ist ein typischer Blütenhonig und kristallisiert früh aus. Sein Aussehen ist aufgrund seiner feinkristallinen Struktur hellbeige bis weiß, oftmals glasig. Typisch ist auch der natürliche Gehalt an Ameisen- und Citronensäure bei dieser Honigsorte.

Joachim Eberhardt