Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Schnupperkurs
Blättern

Das Bienenvolk - der Bien

Die europäische Honigbiene lebt in einem Staat, der im Sommer aus 10.000 bis 40.000 Bienen besteht. Es gibt Völker, die sich noch stärker entwickeln. Die meiste Zeit des Jahres besteht das Bienenvolk nur aus weiblichen Bienen: aus der Königin und den Arbeiterinnen, die Honig sammeln, die Larven aufziehen und den Stock verteidigen. Im Sommer werden auch männliche Bienen (Drohnen) aufgezogen.

Das Bienenvolk mit seinem Stock wird in der Imkerei der Bien genannt, weil es als Ganzes, wie ein Organismus reagiert. Er legt z. B. Vorräte an. Man bedenke, dass die Arbeiterinnen, die im Sommer Honig einlagern, vor dem Winter sterben werden. Sie betreiben eine gezielte Vorratswirtschaft für ihre Schwestern der kommenden Generation.

der Bien zieht um - als Schwarm
zoom_in der Bien zieht um - als Schwarm

Die Körpertemperatur der einzelnen Biene kann schwanken, aber der Bien hält in seinem Inneren, dem Brutnest, seine Körpertemperatur sehr genau bei 35 °C und eine relative Luftfeuchte von 40 %.

Wie kann eine so große Zahl von Individuen so koordiniert, schnell und effektiv reagieren? Dies setzt ein hohes Maß an Kommunikation voraus. Und wer entscheidet im Volk? Wie erfolgt die Koordination?

In diesem Kapitel erfahren Sie etwas über die Biologie des Bienenvolkes, des Biens.

Begriffe kurz und knapp

Joachim Eberhardt