Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Hilfe
DIB
Fachkundenachweis
Blättern

Wabenhonig - Scheibenhonig

Stülper mit Naturwabenbau
zoom_in

Stülper mit Naturwabenbau

Als Wabenhonig wird ein Stück einer frisch gebauten, verdeckelten und brutfreien Honigwabe bezeichnet. Die Waben kommen portionsweise in den Verkauf. Wabenhonig ist naturbelassener Honig und eine besondere Spezialität. Wabenhonig wird als Ganzes verzehrt.

Man spricht von Scheibenhonig, falls es sich um Heidehonig handelt. Die Imkerei in der Lüneburger Heide ist traditionell eine Korbimkerei. Der Wabenhonig ist ein typisches Produkt der Korbimkerei, da es nicht möglich ist, Waben aus reinem Naturbau und ohne Rahmen zu schleudern. Ihnen fehlt die notwendige Stabilität.

Wabenhonig kann auch in einer Magazinbeute produziert werden. Grundlage ist ein naturbelassener Wabenbau oder die Vorgabe einer sehr dünnen Mittelwand aus reinem, frischem Bienenwachs.

von Bienen in den gedeckelten, brutfreien Zellen der von ihnen frisch gebauten Hoingwaben oder in Honigwaben aus feinen ,ausschließlich aus Bienenwachs hergestellten gewaffelten Wachsblättern gespeicherter Honig, der in ganzen oder geteilten Waben gehandelt wird

(Zitat Honigverordnung Anlage 1, Abschnitt 2)

Joachim Eberhardt

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste