Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Hilfe
DIB
Fachkundenachweis
Blättern

Honigsorten und Sortenhonige

Es werden sehr viele Honigsorten angeboten. Aber nur bestimmte Honige dürfen als Sortenhonig bezeichnet werden und eine botanische Herkunftsbezeichnung tragen. Interessanterweise werden die Begriffe Honigsorten und Sortenhonig in der Honigverordnung nicht erwähnt.

Honigsorten

Die Angabe einer Honigsorte ist eine allgemeine Bezeichnung ohne exakte Festlegung auf eine Trachtpflanze. Bezeichnungen wie Frühtracht oder Sommerblütenhonig geben dem Kunden eine Vorstellung vom zu erwartenden Geschmack des Honigs. Die Angabe einer Region kann dem Kunden eine weitere, wichtige Information liefern.

Sortenhonig

Können die Honigbienen eine Massentracht anfliegen, so können sie Nektar oder Honigtau überwiegend von einer Quelle sammeln. Ist der Honig wirklich sortenrein, das heißt, er stammt überwiegend aus einer Trachtquelle, so darf man von Sortenhonig sprechen. Aber eine Massentracht an sich garantiert noch keinen Sortenhonig. Bienen fliegen manchmal ganz andere Trachten an, als wir vermuten.

Importhonig

Die meisten der Honige, die Sie im Supermarkt finden, basieren auf importierten Honigen. Die Produktion an Honig in Deutschland reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken. Unter den importierten Honigen gibt es wirkliche Schätze, die ein aromatisches Erlebnis sein können. Alle importierten Honige unterliegen der Europäischen Honig-Richtlinie und der Deutschen Honigverordnung.

Joachim Eberhardt

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste