Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Hilfe
Varroa
Blättern

Ameisensäure 60%ig ad us. vet.

Wirkstoff: Ameisensäure Hersteller: verschiedene Hersteller Vertrieb in Deutschland: Apotheken und Verterinärämter Anwendungsdauer: Anwendungszeitraum: Sommerbehandlung nach der Honigernte, 2. Behandlung im September empfohlen, Ableger jederzeit Wartezeit: keine Wartezeit Informationen des Herstellers: Anwendung: Die Zulassung der 60%igen Ameisensäure ad us. vet. ist in Deutschland geknüpft an die Nutzung in einem Unterdruckverdampfer ( z.B. Nassenheider-Verdunster) oder die Illertisser Milbenplatte. Andere Verfahren der Ausbringung der Ameisensäure werden praktiziert, sind aber nicht zugelassen.

Ameisensäure darf nicht angewendet werden,

  • wenn die Aussentemperaturen unter +12 °C oder über 25 °C liegt.
  • wenn eine Belastungssituation wie Hitze oder Dauerregen vorliegt.
  • wenn die Bienen in der Winterruhe sind.

Bei schwachen Völkern und Jungbienen kann eine erhöhte Bienensterblichkeit auftreten. Ein Verlust der Königin kann vereinzelt vorkommen. Die Weiselrichtigkeit muss nach der Behandlung geprüft werden.

Verschreibungsstatus: frei verkäuflich Bestandbuch: nicht bestandsbuchpflichtig Resistenzen: nicht bekannt Sicherheitshinweise: Haut- und Augenkontakt unbedingt vermeiden. Dämpfe nicht einatmen! Säurespritzer sofort mit viel Wasser entfernen. Sie arbeiten mit einer starken Säure. Sie sollten Handschuhe und eine Schutzbrille tragen. Bei der Arbeit ist ein Imkeranzug, Laborkittel oder alte Arbeitskleidung empfehlenswert.

Ameisensäure darf nur im gut gekennzeichneten Behältnis (keine Getränkeflasche!) aufbewahren werden. Ameisensäure ist verschlossen, getrennt von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln sowie gegen den Zugriff von Kindern gesichert aufzubewahren.

Marika Harz

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste