Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Varroa
 
Blättern

Integriertes Behandlungskonzept gegen die Varroamilbe

Ein effektives und effizientes Konzept zur Behandlung der Varroose in Wirtschaftsvölkern ist die Kombination von biotechnischen und chemischen Behandlungsverfahren. Diese Verfahrensweise wird als Integriertes Behandlungskonzept bezeichnet. Wesentlich ist drei Zeitabschnitte des Bienenjahres zu unterscheiden: Frühjahr, Spätsommer und Herbst. Jeder Abschnitt erfordert ein anderes, angepasstes Behandlungverfahren. Entsprechend umfasst das integrierte Behandlungskonzept drei Schritte.

Ganz wichtig ist zu erkennen, dass die Behandlung gegen die Varroamilbe nicht eine einmalige Maßnahme ist, sondern kontinuierliche Aufmerksamkeit und Aktivität erfordert. Die Varroamilbe ist da und lässt sich nicht ausrotten. Die Milbe ist eine permanente Aufforderung zur Wachsamkeit und Gegenwehr.

In diesem Kapitel wird das Integrierte Behandlungskonzept vorgestellt und die Praxis der Anwendungen Schritt für Schritt erläutert. Für den Erfolg des Konzeptes ist die exakte Einhaltung der Behandlungszeiträume notwendig. Die Wirksamkeit des Integrierten Behandlungskonzeptes beruht auf der Anpassung der zeitlichen Abfolge der Behandlungen an die Lebenszyklen von Varroamilbe und Honigbiene.

Die Auswahl der Methoden für das Integrierte Behandlungskonzept erfolgt nach den Kriterien Rückstandsfreiheit in Honig und Wachs, hohe Effektivität und vertretbarer Aufwand.

Bei Jungvölkern, wie Ablegern und Kunstschwärmen, kann eine vom Integrierten Konzept abweichende, individuell angepasste Behandlung erfolgen, da keine Rücksicht auf die Produktion von Honig genommen werden muss.

Begriffe kurz und knapp

Joachim Eberhardt

Lerner - Dienste

Einloggen


Lesezeichen

aktuelle Lesezeichen:

Sie haben keine Lesezeichen gesetzt.
Lernstand
 
Empfehlungen
Zurzeit liegen keine Empfehlungen vor.

Lerner Dienste