Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Schnupperkurs
Blättern

Grabwespen (Spheciformes)

Die Grabwespen sind sehr nahe mit den Bienen verwandt. Auf den ersten Blick sieht man dies nicht. Aber die Biologen haben näher hingeschaut. Die Hinterecken des ersten Brustsegments bilden typische Verdickungen aus. Diese finden sich sonst unter den Hautflüglern nur bei den Bienen. Damit beweisen sie, dass Grabwespen und Bienen gemeinsame Vorfahren haben.

Die Grabwespen bestehen aus 3 sehr unterschiedlichen Familien. Sie unterscheiden sich von den Bienen dadurch, dass ihre Larven sich nicht von Pollen und Nektar ernähren. Die Brutpflege besteht darin, dass Weibchen ihren Nachwuchs mit tierischer Nahrung versorgen. Alle Grabwespen jagen andere Insekten, um damit ihre Brut zu ernähren. Sie selbst ernähren sich überwiegend von Nektar und Pollen.

Trotz des deutschen Namens graben nicht alle Grabwespen. Einige Arten bleiben mit ihren Nestern oberirdisch und bauen ihre Nester aus Lehm und Pflanzenteilen.

In Deutschland gibt es 33 Gattungen von Grabwespen. Drei Gattungen werden auf den folgenden Seiten kurz vorgestellt.

Joachim Eberhardt