Start
Kurse
Index
Glossar
Suche
Hilfe

Stichwort: Wildbienen

Das Stichwort Wildbienen bezieht sich auf die Seiten mit folgenden Titeln:

Der Begriff der Wildbiene ist nicht eindeutig. Meistens werden damit solitär lebende Bienenarten bezeichnet. Manche sprechen auch von Wildbiene, wenn sie allgemein Bienen mit Ausnahme der Honigbiene meinen.

Bienen als Bestäuber
Schnupperkurs

Bienen als Bestäuber

Lernseite: Bienen sind als Bestäuber von weitaus größerer ökonomischer Bedeutung als ihre Honigproduktion. Die Honigbiene und verschiedene Hummelarten sind speziell für die Bestäubung von Nutzpflanzen von großer Bedeutung.

Biene und Bienen
Schnupperkurs

Biene und Bienen

Lernseite: Die allermeisten Bienen leben solitär und bilden keine Staaten oder Lebensgemeinschaften. Häufig werden diese Bienen als Abgrenzung zur Honigbiene unter dem Begriff Wildbienen zusammengefasst.

Schnupperkurs

Blattschneiderbienen

Lernseite: Blattschneiderbienen schneiden aus Blättern kleine, runde Scheiben aus. Die Bienen kleiden damit die einzelnen Zellen ihrer Bruthöhlen aus.

Anfängerkurs

Das Bienensterben

Lernseite: Wir haben einen Rückgang im Bestand vieler Bienenarten und der Insekten allgemein zu verzeichnen. Und das ist ein ernstes Problem. Aber allein in Deutschland gibt es immer noch über 600.000 Völker der Honigbiene.

Schnupperkurs

die Bienen (Apiformes)

Lernseite: Bei den Bienen handelt es sich biologisch betrachtet um eine sehr große Gruppe. Selbst die Hummeln zählen zu den Bienen. Alle Bienen mit Ausnahme der Honigbiene werden als Wildbienen bezeichnet.

Honigbienen und Wildbienen
Schnupperkurs

Honigbienen und Wildbienen

Lernseite: Honigbienen sind keine Bedrohung für Wildbienen. Honigbienen und solitär lebende Wildbienen haben ganz unterschiedliche Ernährungsstrategien.

Hummeln
Schnupperkurs

Hummeln

Lernseite: Der Vorteil der Hummeln ist, dass sie bereits bei niedrigen Temperaturen fliegen können. Das ist ihre ökologische Nische. Sie sind morgens die ersten an den Blüten und abends die letzten, wenn andere Hymenopteren nicht mehr fliegen.

Schnupperkurs

klein aber fein - Scherenbienen

Lernseite: Scherenbienen der Gattung Chelostoma sind auf die Blüten von Glockenblume (Campanula) und Hahnenfuß (Ranunculus) spezialisiert.

Schnupperkurs

Mauerbienen

Lernseite: Die Mauerbienen leben einzeln als so genannte Solitärbienen. Ihren Namen bekam die Mauerbiene, weil die weibliche Biene ihre Nester in Mauerspalten anlegt. Sie ist darauf aber nicht beschränkt.

Schnupperkurs

Sandbienen

Lernseite: Die Sandbienen werden wegen ihrer Erdbauten auch Erdbienen genannt. Die Sandbiene ist eine Solitärbiene.

Spezielle Beziehungen zwischen Biene und Blüte
Schnupperkurs

Spezielle Beziehungen zwischen Biene und Blüte

Lernseite: Bienen können sehr wählerische sein. Manche Bienenarten haben sich auf bestimmte Pflanzen oder Pflanzengruppen spezialisiert. Einige Bienen besuchen nur bestimmte Blüten.

Wespenbienen
Schnupperkurs

Wespenbienen

Lernseite: Die erwachsenen Wespenbienen ernähren sich wie alle Bienen von Nektar und Pollen. Sie legen aber keine Honigvorräte an, da sie zu den Kuckucksbienen zählen.

Schnupperkurs

Wollbienen

Lernseite: Die Wollbienen beißen die pflanzlichen Haare von Blättern, Stängeln und Samenanhängen ab und tragen sie in ihre Bruthöhlen. Jede einzelne Bruthöhle wird mit dieser Wolle ausgekleidet. Die männlichen Wollbienen zeigen ein ausgeprägtes Revierverhalten.

Zurück zum Stichwort-Index