Start
Kapitel
Index
Glossar
Suche
Hilfe
Bienenweide

Feld-Ahorn (Acer campestre)

wissenschaftl. Name: Acer campestre

Der Feld-Ahorn ist eine heimische, an wärmeren Standorten häufig vorkommende Baumart.

Standort:

Wiesen, Wegränder, Sonne bis Halbschatten, Parks und große Gärten, Zäune, lichte Wälder, alte Bauerngärten, Hecken, Wohnanlagen, Straßenbegrünung, Gärten

Verbreitung der Art: einheimische Pflanze, häufig angepflanzt,
Herkunft: Nordamerika, Europa (eingebürgert)

Wuchsform - Habitus

Der Feld-Ahorn ist ein Strauch-Baum von max 20 Höhe. Die gelb-grünen Blüten erscheinen kurz nach den Blättern. Die Blätter sind 3-5 lappig meist kleiner als 10 cm.

Spross

Wuchshöhe: bis 20,00 m

Blüte

Die Bl½ten sind gelbgrün und stehen in blütenreichen aufrechten Rispen. Die Nüsschen haben charakteristische waagrecht abgespreizte Fügel von 2,5-3 cm Größe.

Blütenökologie / Bestäubungsökologie

Blütezeit: Anfang Mai bis Ende Juni

Blütenform

Morphologie aus Sicht der Bestäubung

Nektar: reiches Angebot an Nektar
Pollen: mäßiges Angebot an Pollen
Pollenfarbe:
wachsgelb  

Besonderheiten

Der Feld-Ahorn spendet neben Nektar auch Honigtau.

Es sind allerlei Zuchtformen des Feld-Ahorns bekannt.