Start
Kurse
Index
Glossar
Suche

Kuckucksbiene

Kuckucksbienen legen ihre Eier in das Nest anderer Bienenarten. Ihre Larven ernähren sich dort von den Vorräten, die die Wirtsbiene für ihren eigenen Nachwuchs gesammelt hatte. Von etwa 550 in Deutschland vorkommenden Bienenarten leben etwa 125 als Kuckucksbienen.

Da Kuckucksbienen keinen Proviant für ihre Nester sammeln, fehlen den Weibchen Bauch- oder Beinbürsten zum Eintragen von Pollen.

Ein besonders drastisches Verhalten zeigen die Kuckuckhummeln. Sie dringen in frisch angelegte Nester der Wirtsart ein. Sie legen ihre Eier in die fremden Brutzellen. Zum Teil fressen sie die Brut der Wirtsart aus belegten Brutzellen und verschaffen so ihrer Brut einen Vorteil. Die Arbeiterinnen der Wirtsart betreuen die Brut der Kuckuckshummel.

Lernseiten zum Thema

Kuckucksbiene