Start
Kurse
Index
Glossar
Suche

Kastenwesen

Eine weibliche Honigbiene entwickelt sich entweder zu einer Arbeiterin oder zur Königin. Man kann dies als ein Kastenwesen bezeichnen, da sich die Unterscheidung lebenslang nicht ändert. Allerdings umfasst bei den Honigbienen die Kaste der Königinnen in jedem Volk nur ein Individuum. Das ist ungewöhnlich für ein Kastenwesen.

Bei einer staatenbildenden Tierart ist eine Kaste eine funktionell und morphologisch klar abgrenzbare Gruppe von Individuen. Bei den Hummelvölkern wird das Kastenwesen deutlicher. Hier können mehrere dominante Königinnen auftreten, die Eier legen. Während einige Weibchen, Arbeiterinnen, mit unterentwickelten Eierstöcken die anderen Arbeiten erledigen. Ein typisches Kastenwesen entwickeln Ameisenstaaten.

Den Begriff Kasten sollte man nicht mit der Arbeitsteilung (Polyethismus) unter den Arbeiterinnen oder mit der Unterscheidung der drei Bienenwesen (Königin, Arbeiterin, Drohn) verwechseln.

weitere Begriffe

Arbeitsteilung
Bienenwesen