Pfad:

Anfängerschulung

>

Die Bienen

>

Biologie der Honigbiene

>

Anatomie der Honigbiene

 

Rüssel der Arbeiterin - seitlich

Rüssel der Arbeiterin  - seitlich
© Abbildung Joachim Eberhardt, Agentur lernsite

Die beiden Unterkiefer (Maxillen) umschließen die Unterlippe (Labium) und bilden mit ihr als eine funktionelle Einheit den Rüssel. Die Unterlippe (Labium) bildet den inneren, beweglichen Teil des Rüssels. Zu sehen ist die Glossa als Teil des Labium in Form einer Zunge. Die Glossa trägt eine Vielzahl von Querbändern, die mit feinsten Borsten bestückt sind. Beim Lecken wird der Flüssigkeitsfilm von ihnen mitgerissen und in die Röhre verbracht. Die Spitze der Glossa formt eine kleine, verbreiterte Mulde, das Löffelchen. Bei kleineren Mengen tupft die Biene mit dem Löffelchen die Flüssigkeit auf. Hierbei wirken vor allem die kapillaren Kräfte der Borsten.

Die äußere Röhre wird aus Bestandteilen der Unterkiefer (Maxillen) gebildet. Hier zu sehen sind die Außenladen (Galea).